Fernerkundung: Das ist ein Wald

Wie viel der Erde ist von Wald bedeckt? Fest steht, dass die Fläche schrumpft. Doch auch der Rest ist noch größer als gedacht.
von
Baobab-Bäume im Senegal
© HomoCosmicos / Getty Images / iStock
(Ausschnitt)
 Bild vergrößernBaobab-Bäume im Senegal

Manchmal sehen auch Wissenschaftler den Wald vor lauter Bäumen nicht - zumindest nicht, wenn diese in Trockengebieten der Erde wachsen. Solche Regionen nehmen 40 Prozent der Erdoberfläche ein, doch ihr Baumbestand wurde lange nur unzureichend erfasst. Jean-Francois Bastin von der Universität Brüssel und sein Team werteten deshalb mehr als 200 000 Vergleichsflächen von Google-Earth-Bildern aus und errechneten daraus in "Science" die tatsächliche Waldfläche in den ariden Regionen weltweit. Satte 467 Millionen Hektar Wald wurden demnach bislang übersehen, weil die Satellitenbilder jener Gebiete nicht entsprechend analysiert worden waren oder die Vegetation vermeintlich den gängigen Kriterien für "Wald" nicht entsprochen hätte, so Bastin. Damit vergrößert sich der Waldbestand in den Trockenregionen um bis zu 47 Prozent, weltweit immerhin noch um knapp ein Zehntel. Doch das ist leider nur eine Momentaufnahme: Wie in vielen anderen Teilen der Erde wird gerade auch in diesen Gebieten rasch und massiv abgeholzt.