Rücksturz zur Erde: Der Drache kehrt heim

Der Astronaut Jack Fischer an Bord der Internationalen Raumstation ISS fotografierte die spektakuläre Rückkehr des unbemannten Raumfrachters Dragon am 3. Juli 2017.
Die feurige Rückkehr der Raumkapsel Dragon am 3. Juli 2017, gesehen von der ISS
© NASA
(Ausschnitt)
 Bild vergrößernDie feurige Rückkehr der Raumkapsel Dragon am 3. Juli 2017
Einen Logenplatz hatte der US-amerikanische Astronaut Jack Fischer an Bord der Internationalen Raumstation ISS, als der unbemannte Raumfrachter Dragon am 3. Juli 2017 über dem nächtlichen Pazifik in die Erdatmosphäre eintrat. Dragon zeigt sich als heller Strich unterhalb des Robotergreifarms. Bei genauerem Hinsehen lassen sich zwei Lichtpunkte vor dem Schweif erkennen; der erste ist die eigentliche Raumkapsel, gefolgt vom abgeworfenen Service-Modul. Dieses verglüht in der Atmosphäre, da es nicht von einem Hitzeschild geschützt ist. Die Raumkapsel brachte wissenschaftliches Material von der ISS zurück zur Erde. Für die schwache Beleuchtung der nächtlichen Erdoberfläche ist der Mond verantwortlich.