Direkt zum Inhalt

Feuer allerorten

Brandherde weltweit
Brandherde weltweit

Brandherde weltweit

Intensiv gelb leuchtet Mexiko in dieser Karte auf, die aus dem All erfasste Brände verzeichnet: Mehrere hundert Feuer hat das Moderate Resolution Imaging Spectroradiometer (MODIS) an Bord des NASA-Satelliten Aqua hier erfasst. In den Monaten März bis Mai lodern hier die Brandrodungsfeuer, bevor die Anbausaison beginnt. Dasselbe Bild zeigt sich auch in Sibirien, wenn die Brandzahl hier auch niedriger liegt, weshalb die Brandregionen hier rot markiert sind.

Ebenfalls gelb präsentieren sich Westafrika und der Norden Australiens: Auch hier brannte es in den letzten Apriltagen besonders stark. Und in Kalifornien, das normalerweise erst im Sommer heftige Brände erlebt, traten dieses Jahr bereits sehr früh Großfeuer auf. So hatte sich am 2. Mai (auf diesem Bild nicht zu sehen) ein Brandherd gebildet, der innerhalb eines Tages bereits mehrere tausend Hektar Land zerstörte, tausende Menschen mussten evakuiert werden. Dies nährt die Sorge, dass es dort dieses Jahr eine besonders starke Brandsaison geben wird.

19. KW 2013

Dieser Artikel ist enthalten in Spektrum - Die Woche, 19. KW 2013

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Vielen Dank!

SciViews