Bilder der Woche | 06.12.2012 | Drucken | Teilen

Molekularer Türöffner

Kristin Schneeweiß
Molekularer Türöffner
  Duffy schließt auf

Im Kampf gegen eine Malariainfektion eilen auch Blutplättchen (rechts) zu Hilfe: Sie schütten das Protein PF4 (platelet factor 4) aus, das den Malariaerreger Plasmodium falciparum in infizierten roten Blutkörperchen (links) abtötet.

Doch wie kommt das Protein an sein Ziel? Forscher um Brendan McMorran der Macquarie University in Sydney und der University of Tasmania in Hobart haben nun den Türöffner der befallenen Erythrozyten aufgespürt: den so genannten Duffyrezeptor (auch Fy genannt). Blockierten die Wissenschaftler diese Andockstelle, gelangte kein PF4 mehr ins Zellinnere. Auf welche Weise PF4 die Malariaerreger abtötet, ist bislang jedoch noch unklar.

Anzeige
 
Top