Beschichtungen: Vantablack löscht Gesichter aus

Die britische Firma Surrey NanoSystems hat ein Material entwickelt, das fast kein Licht reflektiert. Als Spray ist es jetzt massentauglich.
von
Vantablack auf Büste
© Surrey NanoSystems
(Ausschnitt)
 Bild vergrößernVantablack auf Büste

Nein, dieses Bild ist keine schlechte Fotobearbeitung, sondern Realität. Denn die Kopie der Büste wurde mit Vantablack besprüht - dem schwärzesten Material der Erde. Entwickelt wurde die Beschichtung von der Firma Surrey NanoSystems, und sie weist eine extreme Eigenschaft auf: Dank besonders angeordneter Kohlenstoffnanoröhrchen absorbiert das Material 99,96 Prozent des gesamten einfallenden Lichts. Nicht einmal ein Infrarotspektrometer registriert reflektierte Strahlung, wenn das Vantablack mit einem Laserlicht bestrahlt wird. Jeder damit überzogene Gegenstand wirkt daher nur noch zweidimensional, wie die Büste eindrucksvoll veranschaulicht. Seit der erste Ankündigung 2014 hat Surrey NanoSystems seinen Werkstoff beständig verbessert und mittlerweile eine Version entwickelt, die sich mit Hilfe eines Sprays auftragen lässt. Dieses Vantablack schluckt zwar "nur" 99,8 Prozent des einfallenden Lichts. Aber für unsere Augen reicht dieser Wert immer noch aus, um jegliche Kontur auszulöschen.