Vesta im Blick

Nach vier Jahren Flug kreist die Raumsonde Dawn inzwischen in 5200 Meter Höhe um den Asteroiden Vesta und liefert erste scharfe Eindrücke von der Oberfläche des Kleinplaneten. Der etwa 530 Kilometer dicke Asteroid gilt als Überrest aus der frühen Phase des Sonnensystems: Während andere Materieklumpen sich nach und nach zu Planeten zusammenballten oder in kleinere Brocken zerbrachen, blieb Vesta wohl mehr oder weniger unverändert erhalten.