Die Spinne

Das rund 1550 Kilometer große Einschlagbecken Caloris, die größte Kraterstruktur auf Merkur, erfasste Mariner-10 seinerzeit nur zur Hälfte. Das Detailfoto zeigt eine ungewöhnliche Struktur im Inneren von Caloris, die auf ehemalige vulkanische Aktivität hindeutet. Um den großen Einschlagkrater in der Bildmitte breiten sich Dutzende von Tälern aus, die an Grabenbrüche auf der Erde erinnern. Wissenschaftler verliehen der Formation den Spitznamen "die Spinne". Offenbar wölbte sich hier die Merkurkruste auf, wurde dabei überdehnt und brach ein. Die dunkle Farbe weist auf Auswürfe von Lava hin.