Juni 2011

Alan Turing (1912-1954) schuf die Grundlagen der theoretischen Informatik, half den Enigma-Code der Deutschen im 2. Weltkrieg zu entschlüsseln und beschäftigte sich mit Künstlicher Intelligenz und mathematischen Problemen in der Biologie.
Heinz Klaus Strick
Alan Turing
© Heinz Klaus Strick
(Ausschnitt)
Alan Turing
© Heinz Klaus Strick
(Ausschnitt)
 Bild vergrößernAlan Turing
Aufgrund seiner Homosexualität verfolgt, nahm sich Alan Turing (1912-1954) schließlich das Leben. Heute trägt die wichtigste Auszeichnung für Informatiker seinen Namen."So, on behalf of the British government, and all those who live freely thanks to Alan’s work I am very proud to say: we’re sorry, you deserved so much better" – mit diesen Worten versuchte im Jahr 2009 der britische Premierminister Gordon Brown wieder gut zu machen, was dem englischen Mathematiker Alan Mathison Turing 55 Jahre zuvor widerfahren war.

Lesen Sie mehr über den Pionier der Informatik in der Juniausgabe 2011 des "Mathematischen Monatskalenders". Hier geht es zum kostenfreien pdf-Download:
Datei herunterladen
 PDF (1.2 MB)