"Eine Erscheinung, die ich wiederholt zu beobachten Gelegenheit hatte, ist die Kondensation eines Cumulus-Streifen an den Auspuffgasen eines Flugzeugs." Diese erste Dokumentation eines Kondensstreifens schrieb der Physiker Robert Ettenreich 1915 auf, als er an der Südtiroler Front stationiert war. Zu dieser Zeit war das Interesse an den linienförmigen Eiswolken militärischer Natur, denn sie erleichterten die Sichtung von Kampfflugzeugen. Heute beschäftigen sich Wissenschaftler aus anderen Gründen mit diesen Hinterlassenschaften der Düsenjets: Die zusätzlichen Wolken wirken sich auf den Strahlungshaushalt der Erde aus und...