Lesermeinung - Spektrum.de

Ihre Beiträge sind uns willkommen! Schreiben Sie uns Ihre Fragen und Anregungen, Ihre Kritik oder Zustimmung. Wir veröffentlichen hier laufend Ihre aktuellen Zuschriften.
  • Was wäre, wenn wir alle elektrisch fahren würden? von Vince Ebert

    19.03.2017, Martin Drechsler
    Hallo. Ich möchte die Rechnung von Herrn Ebert nicht anzweifeln, aber eine andere, zugegebenermaßen mal schnell aus der Hüfte geschossene, dagegenstellen. Laut Wiki (https://de.wikipedia.org/wiki/Energieverbrauch) hatte 2011 der Mineralölverbrauch 33% am Primärenergieverbrauch in D. Der (KFz-) Verkehrssektor sollte damit damals nicht mehr als 20% am Primärenergierverbrauch betragen haben. Nach demselben Wiki-Artikel erzeugten die Erneuerbaren 2011 11% der Primärenergie mit schätzungsweise 20 Tsd, größtenteils kleinen, d.h. <=1MW, Anlagen (und natürlich noch Photovoltaik und andere, sollte aber insgesamt weniger als Wind sein). Für 20% Primärenergie wären also etwa 40 Tsd kleine oder 10-15 Tsd moderne 3MW-Anlagen nötig (plus Photovoltaik und andere). Habe hier natürlich die Zunahme des Verkehrs seit 2011 vernachlässigt, sollte aber nicht mehr als einen Faktor 1.5 ausmachen. Wie kann Herrn Eberts Rechnung dann auf das 15-20-fache (220 Tsd Windräder) kommen? Mindestens eine der beiden Abschätzungen muss grob falsch sein. Wo ist mein Fehler? Mit freundlichen Grüßen, Martin Drechsler