Lesermeinung - Spektrum.de

Ihre Beiträge sind uns willkommen! Schreiben Sie uns Ihre Fragen und Anregungen, Ihre Kritik oder Zustimmung. Wir veröffentlichen hier laufend Ihre aktuellen Zuschriften.
  • Insekten und Landwirtschaft

    26.07.2017, Ina Müller
    S.g. Herr Dr. Lingenhöhl, vielen Dank für den Versuch, den Medienhype um das Insektensterben einzuordnen. Was mir etwas zu kurz kommt, ist die tägliche Überbauung von immer noch ca 70 Hektar (frachtbaren) Ackerlandes, eine Umweltgesetzgebung, die zu immer sauberen Flüssen (Nahrungsmangel für Plankton => Insektenlarven => Fische / Vögel) und ausgeräumteren Landschaften (Misthaufen? Verboten wegen Emissionen? Außenklimaställe? Verboten wegen Emissionen). So entzieht man Insekten auch Nahrungsquellen? http://www.spiegel.de/spiegel/bodensee-klimawandel-und-fremde-fischarten-veraendern-das-gewaesser-a-1159252.html
    Stellungnahme:
    Ja, das spielt alles eine Rolle (und wird auch im Artikel angedeutet wie die Verbauung). Wir bleiben an dem Thema dran