Lesermeinung - Spektrum.de

Ihre Beiträge sind uns willkommen! Schreiben Sie uns Ihre Fragen und Anregungen, Ihre Kritik oder Zustimmung. Wir veröffentlichen hier laufend Ihre aktuellen Zuschriften.
  • Rechenfehler über Rechenfehler

    09.09.2017, Dirk
    Leider ist der Beitrag mit Rechenfehlern übersäht. Es fängt damit an, das die angegeben 350kW Leistung an den Ladestationen doch nicht gelanden werden. Ich kenne aktuell nur Ladestationen mit max. 50 oder 100kW ladeleistung und den Tesla Supercharger mit bis zu 145 kW Ladeleistung. Als nächstes suggeriert er, das man 35.000 Windräder bräuchte. Die aktuellen Windräder haben doch aber deutlich mehr Leistung als 1 MW. nämlich ca. 4-5 MW im Durchschnitt. Bei seinem Bespiel mit den 10% die um 20 Uhr laden wäre es meiner Meinung nach so: 100kW Ladeleistung für 100.000 Autos enstrpäche 10.000 MW. Zu erreichen mit ca. 2000 Windrädern. Bei der Photovoltaik sieht es so aus. Durchschnittliche Leistung eines heutigen Moduls beträgt 170w/pm. das ergäbe eine mögliche Leistung von 170MW pro qkm. Es wären somit ca. 60 qkm nötig. Es wären auch nur 10 Kohlekraftwerke nötig. Aber darauf hoft ja wohl keiner mehr.
    Weiter zu rechnen habe ich keine Lust.