Lesermeinung - Spektrum der Wissenschaft

Ihre Beiträge sind uns willkommen! Schreiben Sie uns Ihre Fragen und Anregungen, Ihre Kritik oder Zustimmung. Wir veröffentlichen hier laufend Ihre aktuellen Zuschriften.
  • RE: RE: Geklonte Menschen

    28.12.2002, Sven Herold
    Das seh ich genauso. Einen Menschen mal eben zu klonen dürfte zu kompliziert sein. Und wenn es tatsächlich gelungen ist, dann kann einen das Kind nur Leid tun. Die Erfahrungen mit Dolly & Co haben ja gezeigt, wie anfällig geklonte Wesen sind, wie schnell sie altern etc. Also dürfte das Kind wohl nicht wirklich lange leben.
  • RE: Geklonte Menschen

    27.12.2002, Bernhard-Christian Molz
    Nun, ich bin bezüglich dieser Meldung sehr skeptisch. Die Hürden, die zu überwinden wären, um einen Menschen zu klonen, sind noch immer sehr, sehr hoch. Solange das Gegenteil nicht bewiesen ist, halte ich persönlich, gemessen am Stand der Wissenschaft, das ganze für eine Ente.

    Bernhard-Christian Molz
  • Geklonte Menschen

    27.12.2002, Rüdiger Kuhnke
    Wenn es tatsächlich in Zukunft geklonte Menschen geben sollte, wird es eine neue Art von Rassismus geben: diese Menschen werden als "irgendwie anders" zu Menschen zweiter Klasse gestempelt werden. Niemand wird es wagen, von "Untermenschen" zu sprechen, aber im Hinterkopf wird dieses Unwort herumspuken. Es würde einen Jahrhundete dauernden Freiheitskampf geben, der Holocaust würde sich dagegen wie ein Kinderspiel ausnehmen.
    Es bleibt nur zu hoffen, daß die Natur da einen Riegel vorgeschoben hat.
  • RE: Na, wer's braucht

    26.12.2002, Peter Sinnl
    Wem schadet's?
    Diogenes Laertius erzählt, dass Sokrates nicht selten auf den Marktplatz ging und sich in die Betrachtung der vielen Artikel vertiefte, die dort zum Verkauf ausgestellt waren. Da pflegte er auszurufen: „Wie zahlreich sind doch die Dinge, die ich alle nicht brauche!“
  • RE: Ungezirferfutter?

    26.12.2002, Dr. P. Ziegler
    ...vergesst die armen, kleinen Bakterien nicht!
    Im Ernst, lieber Material,das von ratten u.a. gefressen werden kann, als Kunststoffflocken, die kaum zu vernichten sind, da sie bei geringstem Wind überall hinverteilt werden!"
  • Ungezirferfutter?

    25.12.2002, roldor
    Mäuse, Ratten &Co freuen sich jetzt wohl auf den neuen Kunstschnee.
  • Oberstudienrat

    24.12.2002, Jürgen Schwertner
    Sehr geehrte Redaktion,

    ist Ihnen die Annahme, dass die erwähnten, bei der Öffnung des Grabes beteiligten Personen durch Einatmung von
    Sporen des Schimmelpilzes Aspergillus
    flavus ums Leben kamen, bekannt?
    Ich habe eine Video aus den achtziger Jahren, welches diese Ansicht dokumentiert.

    Frohe Weihnacht und freundliche Grüße

    Jürgen Schwertner
  • Ist das die wahre Wissenschaft?

    23.12.2002, Aesculap
    Fragen der Ästhetik und Frauen waren immer Ansichtsache und ändern sich seit eh und je mit der "Evolution" der Menschheit.
    Wenn verwundert es noch wenn eines Tages die Männer den selben erotischen Statussymbol werden wie die Frauen selber heutzutage noch sind?
  • Zum Physikuntericht

    22.12.2002, Roland Splettstößer
    Ja, ich bin Physiklehrer an einer Haupt-und Realschule. Nicht das Lehrbuch, sondern das Experiment bzw. das praktische Tätigsein der Schüler ist erst interessant und wirkungsvoll.
    Das Lehrbuch benutze ich nur, um den Faden nicht ganz zu verlieren.
    Ales andere wird durch Lehrertischexperimente UND duch selbstaufgebaute und durchgeführte Experiment realisiert.
    Vielleicht mein Glück-ich bin von zuHause aus Praktiker, bzw. Elektroniker und verstehe somit das, was ich will.
    All meine Darstellungen berühren die nahe Umgebung-unser tägliches Leben.
    Sie kennen die Teilgebiete der Physik, diese den Schülern nahe zu bringen ist mein Ziel! Wer möchte lernt es!
  • RE: Stimmt, der Kalender im aktuellen Heft toernt ab.

    22.12.2002, XY
    Das war doch gar nicht der Punkt, oder?!

    Was ab- und was antörnt sollte immer noch jedem selbst überlassen werden!

    Frohe Weihnachten.
  • Stimmt, der Kalender im aktuellen Heft toernt ab.

    21.12.2002, Full Agree
    Die sollten sich mal 'n paar Berater in Sachen erotischer Fotografie zulegen.
    Es gibt nur wenig Männer die Printen wirklich mögen.
  • RE: Schlechte Beispiele machen Schule

    21.12.2002, Martin
    Die Verlage müssten doch nur ihre Preise ein wenig senken, ich kann mir als Student fast keine Fachzeitschrift leisten! Und die Uni-Bibliotheken haben auch kein Geld mehr. Oft sitzte ich auch zuhause am PC und will noch mal schnell was nachlesen, da hab ich keinen UNI-Zugang zu den elektronischen -kostenpflichtigen- Zeitschriften und privat einen Zugang finanzieren...
  • RE: RE: Klein vieleicht, sonst aber sehr alt

    21.12.2002, Spazierer
    Das Alter der Milchstraße ist durchaus noch nicht sicher mit 10 - 14 Mrd. Jahren zu beziffern.
    Momentan sieht es danach aus, dass das gesamte Weltall gerade mal so alt ist, was nicht heißt, dass die Milchstraße auch so alt ist. Ich denke, an kosmischen
    Zeitabschnitten gemessen, sind 100 Mio.
    Jahre ( = ca. 1 % !) doch relativ jung !
    Lassen wir uns überraschen, was da noch
    alles entdeckt wird und auf uns zukommt.
    Spannend bleibt es allemal.
    Herzlichst H.-U. Spazierer
  • Krankheit

    21.12.2002, luzzilu
    Moechte mehr Information haben. Waere sehr nett. Und auch ueber verschiedene Krankheiten.Geht das Moechte bitte Antwort.
  • RE: Klein vieleicht, sonst aber sehr alt

    21.12.2002, Heinz Matheis
    Wie ich aus dem Text entnehme, ist die neu entdeckte Galaxie POX 186 nur 100 Millionen Jahre alt, also für eine Galaxie sehr jung.
    Die Milchstrasse mit einem Alter von 10 bis 14 Milliarden jahre ist dagegen sehr alt.