Lesermeinung - Spektrum der Wissenschaft

Ihre Beiträge sind uns willkommen! Schreiben Sie uns Ihre Fragen und Anregungen, Ihre Kritik oder Zustimmung. Wir veröffentlichen hier laufend Ihre aktuellen Zuschriften.
  • Super-Seite

    28.01.2003, Annika Schöler
    Bei dieser Seite kann man sehr,sehr viel für die Schule herausfinden. Macht weiter so!!!!!!!
  • RE: Unwort des Jahres

    28.01.2003, Matthias Paul Scholz
    Womit wiederum das Wort "KZ" verniedlicht wird.
  • RE: Schutz der Erde?

    28.01.2003, Arno Trautmann
    Nun ja, wie kann man etwas schützen, was man nicht versteht? Ich meine, man kann nur wirklich effektiv den anthropogenen Einfluss stoppen, wenn man weiß, in welcher Art er sich auf das Klima genau auswirkt, oder?
  • RE: Schutz der Erde?

    28.01.2003, harald
    hmmm.....ich glaube, es gibt wege, einige unserer schandtaten rückgängig zu machen. dazu müsste die fähigkeit vorhanden sein, unsere athmosphäre aktiv (positiv gemeint natürlich!) zu beeinflussen. unter diesem gesichtspunkt würde diese mission sicher in einem anderen licht gesehen werden.
  • Schutz der Erde?

    28.01.2003, Jutta Paulus
    Nichts gegen Grundlagenforschung, und ich gehöre bestimmt nicht zu den Personen, die astronomische Erkenntnisse für überflüssig halten.
    Aber die Mission mit dem Signet "Schutz der Erde" zu versehen und gleichzeitig von Regierungsseite so ziemlich alles dafür zu tun,
    dass der anthropogene Einfluss auf das Klima verstärkt wird, ist mehr als heuchlerisch.
  • RE: Blick in die Zukunft?!

    27.01.2003, Peter Sinnl
    Ich habe mich natürlich hier absichtlich geirrt, vielleicht um "The decline and fall of the Roman Empire" aufzuzeigen. Noch immer an der Schwelle des dritten Jahrtausends müßte man Sinn (und Unsinn) der Machtpolitik als Bestandteil unserer Zivilisation diskutieren.
  • Blick in die Zukunft?!

    27.01.2003, Peter Sinnl
    Anhand der Funde datieren sie die Siedlung in die Zeit zwischen dem zweiten und vierten Jahrhundert n a c h Christus.
    Vielleicht hat bei er Datumsangabe der Fasching voll grausigem Humor zugeschlagen
    Irrtum oder "Freudscher Ver-schreiber", angesichts der immer aktiven Kriegsmaschinerie vielleicht eine ungewisse Zukunft der Menschheit im kommenden Jahrtausend.
  • RE: Wissen=Wissen

    27.01.2003, J. Schüring, wissenschaft-online
    ... ja, Sie haben Recht!

    J. Schüring, Redaktion

  • Wissen=Wissen

    27.01.2003, Herr von Quaoar
    Wissenschaft-Online schrieb:
    "Der Ostern der Türkei ist am Morgen gegen 7:30 Uhr Ortszeit von einem schweren Erdbeben erschüttert worden..."

    Ostern steht zwar vor der Tür, aber ich denke mal hier wird wohl der "Osten" gemeint.
  • Hilft das Zeug auch bei Alzheimer und BSE?

    26.01.2003, Karl Große
    Oder handelt es sich um völlig andere Eiweißablagerungen.
  • PID

    26.01.2003, Anke Wiemer
    Ich bin über die Entwicklung in Deutschland erschüttert, es geht doch eigentlich nur noch um neue Märkte der Forschung für neue Profite. Das Interesse an der Gesundheit der Menschen dient doch oft nur noch als Vorwand. Der Ethikrat scheint mir sehr kraftlos.

    Dürfen Wissenschaftler wirklich alles machen, was technisch möglich ist? Der Drang des Menschen, alles bis ins letzte Detail erforschen - wissen zu wollen, wird irgendwann der Untergang statt Rettung sein.
  • Dünne Methusalems

    25.01.2003, G.v.Paczensky
    Die Überschrift und die Einleitung werden allzu wenig vom Inhalt gedeckt.
  • Rorschachtest für Astronomen?

    23.01.2003, R.P.Krause
    Ist schon wieder der 1. April?
    Der Orion ist m.E. das mit Abstand auffälligste Sternbild, es würde mich nicht im geringsten erstaunen, wenn es bereits früheste menschliche Kulturen beeinflußt hat.
    Was mich jedoch erstaunt ist die Existenz dieses Kurzartikels - inwiefern ist die Vermutung von Herrn Michael Rappenglück denn wissenschaftlich?
  • RE: Preventive Maßnahmen

    23.01.2003, Antje Findeklee, Redaktion
    Liebe/r Frau/Herr Sülberg,

    in diesen Regionen sind Brände Bestandteil des natürlichen Systems, die Natur ist daran angepasst bzw. sogar teilweise darauf angewiesen. Das Eingreifen des Menschen macht hier vieles eher schlechter als besser...

    Einen kleinen Überblick über die Forschung zur Feuerökologie finden Sie bei der Arbeitsgruppe Feuerökologie an der Universität Freiburg. Sie betreut auch das Global Fire Monitoring Center.

    Mit besten Grüßen,

    Antje Findeklee, Redaktion
  • Preventive Maßnahmen

    23.01.2003, P. Sülberg
    Diese Brände passieren nun weltweit Jahr für Jahr. Was wird getan um solche Brände zu vermeiden? Forschung, Untersuchung, Pflanzpattern, Design etc.