Lesermeinung - Spektrum der Wissenschaft

Ihre Beiträge sind uns willkommen! Schreiben Sie uns Ihre Fragen und Anregungen, Ihre Kritik oder Zustimmung. Wir veröffentlichen hier laufend Ihre aktuellen Zuschriften.
  • Im Bezug auf dem letzten Satz des Beitrags ...

    02.08.2002, Wing
    ... sehe ich jetzt schon kommen:


    Freispruch für Serienmörder wegen Schuldunfähigkeit durch prädestinierte genetische Ausprägung. Nach Anhörung des als sachverständigen eingeladenen Wissenschaftler aus University of Wisconsin sind die Geschworenen zu dem Schlußgekommen, daß der Serienmörder wegen Schuldunfähigkeit freigesprochen werden muß.
  • und bis wohin?

    02.08.2002, Jutta Paulus
    Interessante Meldung, nur ist "mehrere" ein sehr dehnbarer Begriff. Ich hätte mir eine Zahl gewünscht!
    Ob übrigens ein tatsächliches abstraktes Zählen stattfand, kann meiner Ansicht nach nur fest gestellt werden,
    wenn sämtliche Futterschalen nach Aussehen, Geruch und Inhalt identisch waren.
    Hier fehlen in der Zusammenfassung wichtige Informationen.
  • g-2-anomalie

    01.08.2002, manfred geilhaupt
    Neue Messungen des magnetischen Moments des Myons - im
    Prinzip ein schweres Elektron - stellen die Gültigkeit des
    Standardmodells der Elementarteilchen infrage,

    *******

    Vielleicht muß man akzeptieren, daß die Elementarteilchen keine Punktteilchen sind. Sich ihre RuheMasse verändern kann.


    Das Bohrmagneton

    (mB)^2=1/(768*pi^2*myo)*(h^2*kappa)*N^2

    hängt von der Masse des Elektrons ab, diese wiederum von der internen Quantenstruktur (zahl N=integer rund1e22), die sich verändern läßt. (Mit viel experimenteller Mühe).

    Ich erwähne/dokumentiere das, weil es eine Möglichkeit der Erklärung ist, die bislang abgelehnt wurde, weil an der Punkteilchenhypothese niemand zweifelte/rütteln durfte.

    [MG]
    private Meinungsäußerung
    (die obige Formel zeigt auch den Zusammenhang zwischen Quantenelektrodynamik und allgemeiner Relativiätstheorie durch my0, h und kappa)
  • UNESCO Naturdenkmal

    01.08.2002, Wing
    Wenn die Struktur auf der Oberfläche befände, wäre sie längst als UNESCO Naturdenkmal auserkoren worden. Auch wenn nach 12 Meilen die Hoheitsrechte der Nationalstaaten nicht mehr greifen, so bleibt zu überlegen, daß auch für markanten Strukturen in Ozeanen Denkmalschutz angewendet werden soll, so ähnlich wie bei Antarktis.
  • RE: RE: Paranoia

    01.08.2002, Karl Bihlmeier
    Es ist wohl legitim, Systeme mit gestörter Wahrnehmung miteinander zu vergleichen.

    Der mit dem Bremer Abiturienten ist gut, den merk ich mir ;-)
  • RE: blutzellbildende Stammzellen aus dem Rückenmark

    01.08.2002, Antje Findeklee, Redaktion
    Hoppla, da haben Sie natürlich Recht. Vielen Dank für den Hinweis!

    Mit besten Grüßen,

    Antje Findeklee, Redaktion
  • RE: Was bedeutet

    31.07.2002, ingmar folk
    eigentlich die maßzahl 12 gigatonnen?
  • blutzellbildende Stammzellen aus dem Rückenmark

    31.07.2002, W. Schulte-Kramer
    Müssten diese Stammzellen nicht eher aus dem Knochenmark stammen, und nicht aus dem Rückenmark, das ja bekanntlich hauptsächlich aus Nervenzellen besteht?
  • Wenn nicht jetzt dann später

    31.07.2002, Christian Günther
    Mit dem Berechnungstool auf der NASA-seite findet eine etwaige Kollision am 3.Feb.2131 statt.
    auch beruhigend.
    Nach uns die Sinnflut.... :-)
    Zumindest düst er 1 Mio km an uns vorbei (0,007 AU), das ist nah!!!!!
    Schaut nach den sternen!
  • RE: was soll das !

    31.07.2002, Olli
    Naja, wenn die Jungs für so ne Räuberei ein paar Millionen sehen wollen, ist das schon ein Grund jemand zu verknacken. Außerdem wo kämen wir dahin, wenn jeder die Kulturschätze behielte, die er findet?
  • RE: Paranoia

    30.07.2002, laufenberg
    Die DDR mit den USA gleichzusetzen deutet auf einen Bremer Abiturienten.
  • RE: Das kann nur daneben gehen

    30.07.2002, laufenberg
    Nein, geht nicht daneben, ist nur eine von vielen Antworen. Wenn allerdings die Verweigerer auch an's Absolute glauben geht's daneben.
  • RE: Korrelation oder Ursache?

    30.07.2002, Laufenberg
    Na klar, man muß sein Alter shon organisieen können.Jammerlappen vesauen einem nicht das Alter.
  • was soll das !

    30.07.2002, Chaktuk
    Da finden zwei fleißige Leute eine tolle Scheibe, die sonst vieleicht nie gefunden würde, und werden dafür auch noch bestraft.
    Undank ist der Welt Lohn!!!
  • Korrelation oder Ursache?

    30.07.2002, Andrea Kamphuis
    Und wieder einmal stellt sich die Frage, ob wir es mit einem direkten kausalen Zusammenhang oder lediglich mit einer Korrelation zu tun haben - ob also die positive Eistellung zum Alter wirklich die *Ursache* der höheren Lebensdauer ist, wie hier angenommen. Kann es nicht sein, dass ein besserer Gesundheitszustand, eine bessere finanzielle und/oder soziale Situation bei den Befragten über 50 sowohl für die positivere Einstellung als auch für die höhere Lebensdauer gesorgt hat?
Top