Lesermeinung - Spektrum der Wissenschaft

Ihre Beiträge sind uns willkommen! Schreiben Sie uns Ihre Fragen und Anregungen, Ihre Kritik oder Zustimmung. Wir veröffentlichen hier laufend Ihre aktuellen Zuschriften.
  • zwiespältig

    03.06.2002, Erik Geibel
    das Ergebnis wirft aber auch die Frage auf: Wenn die Produktion effizienter ist, warum sind Öko-Produkte dann so viel teurer? Wohl doch, weil ökologische Lebensmittel bisher ein Statussymbol waren. Das ändert sich hoffentlich, wenn die nach EU-Verordnung produzierten Waren den Supermarkt füllen. Ökologischer Landbau ist erst dann sinnvoll, wenn ihn sich auch der Duchschnittsverdiener leisten kann
  • RE: Grüner Daumen nach oben [03.06.2002]

    03.06.2002, Antje Findeklee, Redaktion
    Sehr geehrter Herr Kuhtz,

    die Wissenschaftler selbst führen in ihrem Artikel zwar die Einzelwerte an, stellen für ihre Interpretation jedoch nur die biologischen Methoden den konventionellen gegenüber.

    Insgesamt gesehen liegen die Werte bei den biologischen Verfahren sehr eng beieinander. Auffallend ist nur, dass die Diversität der Mikroorganismen bei den biologisch-dynamischen Verfahren noch höher ist als bei den organisch-biologischen und gleichzeit damit verknüpft zu sehen ist, dass die Lebensgemeinschaften die organische Substanz mehr zum Wachstum einsetzen können als zum Aufrechterhalten des Stoffwechsels.

    Alle Einzelheiten finden Sie aber auf der Homepage zum Versuch selbst.

    Mit besten Grüßen,

    Antje Findeklee
  • Grüner Daumen nach oben [03.06.2002]

    03.06.2002, Bernhard Kuhtz
    daß es Unterschiede in Ertrag und Auswirkung auf die Böden zwischen biologischen und konventionellen Anbau gibt, damit hatte ich gerechnet. Interessanter sind Unterschiede zwischen den beiden biologischen Methoden.
    Darauf wird in Ihrem Artikel nicht eingegangen.
    Haben die biologisch- dynamischen Methoden, von denen wohl nicht alle von der konventionellen Wissenschaft immer ganz nachvollzogen werden können, Vorteile gegenüber dem biologisch -organischem Wirtschaften? und wenn ja, welche?
  • ferandert sich die erde in echt

    01.06.2002, fridrich stefan
    Das hort sich ja zwar gut an,aber
    das richt nicht aus ,was ist den mit
    der klima verenderung ,das klima
    verandert sich doch auch drastisch
    das ist doch auch sehr schlim?
    aber da für müssen alle menschen was
    tun besonders die Regirung ,der lander
    .oder werden wir uns selbst noch die erde zerstorn ,wen wir nicht die neun mittel nutzen ,
  • Mars=Erde oder war der Mars mal besiedelt?

    31.05.2002, A.H.
    Interessant ist das Ganze ja schon.
    Ich habe mal meiner Fantasie freien Lauf gelassen und bin zur folgenden Theorie gekommen :

    Könnte es nicht möglich gewesen sein, dass es auf dem Mars mal Leben gegeben hat? Ja vielleicht sogar eine weit entwickelte Kultur, ähnlich der Menschheit auf unserer Erde? Oder waren die menschen schon einmal auf dem Mars, und haben ihn, wie man es auf Erden ja täglich sieht, ausgebeutet, sprich den Mars "kaputt" gewirtschaftet und zum Überleben des Leben allgemein, so wie wir es auf Erden kennen, einen Meteoriten mit Bakteriensporen auf die weite Reise durch das All geschickt, der dann hier einschlug und eine Kettenreaktion auslöste, die für das Leben auf Erden verantwortlch ist?
    Wer weiß, wer weiß.
    Klingt alles sehr weit "ausgeholt".
    Aber wenn man sich die Tagträume der Forscher anhört, die von einer "Besiedelung in greifbarer Nähe" sprechen, ist diese Theorie ja mindestens genau so realistisch!
  • RE: Indischer Subkontinent erst vor 20 Mio. Jahren von Gondwana getrennt?

    29.05.2002, Antje Findeklee, Redaktion
    Liebe/r Leser/in,

    nein, das war ungeschickt formuliert: Vor 20 Millionen Jahren prallte Indien auf Asien. Von Gondwana getrennt hatte sich der Subkontinent schon im Mesozoikum. Ich habe den Satz nun etwas verändert.

    Mit besten Grüßen

    Antje Findeklee, Redaktion
  • Indischer Subkontinent erst vor 20 Mio. Jahren von Gondwana getrennt?

    28.05.2002, gue
    "erst" 20 Mio. Jahre seit der Trennung Indiens von "Rest-Gondwana"? Das wäre ja erst im Teriär gewesen. Stimmt das wirklich?
  • RE: Beeren der Ginseng Pflanze

    27.05.2002, Antje Findeklee, Redaktion
    Sehr geehrter Herr Zahlaus,

    die Versuche wurden bisher nur an Mäusen durchgeführt - ob, wie und in welcher Konzentration die Beeren beim Menschen wirken, muss also erst noch untersucht werden!
    Es kann daher noch eine Weile dauern, bis ein entsprechendes Präparat auf dem Markt kommt - wenn überhaupt.

    Mit freundlichen Grüßen,

    Antje Findeklee, Redaktion
  • RE: Beeren der Ginseng Pflanze

    26.05.2002, Caveman
    einfacher als an die Wurzeln ;-)


    OK, das war jetzt etwas unqualifiziert.
  • Beeren der Ginseng Pflanze

    25.05.2002, Juergen Zahlaus
    Und wie kann man an die Beeren gelangen ?
  • Kollege hinter dem Lautsprecher?

    25.05.2002, Monika Chinwuba
    Mein Kater hat beide Miau's einwandfrei erkennen können: sowohl das fordernde als auch das freundliche Miau, und reagierte mit entsprechender Miene. Aber wo war der Kollege? In der Box, hinter der Box, oder gar im Computer? Die Verwirrung war ziemlich groß.
    Auch im Forum von Bild der Wissenschaft "Ursprung und Evolution der Sprache" wurde über tierische Laute diskutiert.
  • stellen sie sich vor!

    24.05.2002, tuti-fruti
    Wie stellen sie sich vor liebe wissenschaftler?
    Ein Sinn sich vorstellen ist etwas ganz anderes als eine Vorstellung!
  • RE: RE: RE: Unwissenschaftlich - Korrektur zum Begriff Egoismus

    24.05.2002, Augustin
    Die Formulierung "Ein Egoist denkt entweder nur an sich selbst oder an sich selbst zuerst" allein ist mehrdeutig - ich dachte dabei nicht an jemanden, der seine Mitmenschen ignoriert, sondern meinte damit eher jemanden, der es nicht ertragen kann, wenn Dritte auch einmal anderen als ihm selbst etwas schenken, oder den Anspruch erhebt, daß er etwas, das er haben will, auch immer bekommen muß. Wer seine Frau wirklich gern hat, der gibt, um ihr zu geben, und nicht unter der Bedingung, etwas zu bekommen.

    Die Forscher möchte ich ansonsten noch darauf hinweisen, daß es auch Grundeinstellungen gibt, die außerhalb der Achse Egoismus-Altruismus stehen.

    Augustin
  • Millionen Kinder sterben...

    23.05.2002, K. SchÜtz
    Bakterien = fehlender Umweltschutz ????
  • Links wurden eingefügt

    23.05.2002, Jan Osterkamp
    Liebe Leser,

    vielen Dank für Ihre Hinweise - wir hatten versehentlich keine Links eingefügt, haben dies aber nun nachgeholt.

    Mit freundlichen Grüßen,

    Jan Osterkamp,
    Redaktion wissenschaft-online
Top