Lesermeinung - Spektrum der Wissenschaft

Ihre Beiträge sind uns willkommen! Schreiben Sie uns Ihre Fragen und Anregungen, Ihre Kritik oder Zustimmung. Wir veröffentlichen hier laufend Ihre aktuellen Zuschriften.
  • Beeren der Ginseng Pflanze

    25.05.2002, Juergen Zahlaus
    Und wie kann man an die Beeren gelangen ?
  • Kollege hinter dem Lautsprecher?

    25.05.2002, Monika Chinwuba
    Mein Kater hat beide Miau's einwandfrei erkennen können: sowohl das fordernde als auch das freundliche Miau, und reagierte mit entsprechender Miene. Aber wo war der Kollege? In der Box, hinter der Box, oder gar im Computer? Die Verwirrung war ziemlich groß.
    Auch im Forum von Bild der Wissenschaft "Ursprung und Evolution der Sprache" wurde über tierische Laute diskutiert.
  • stellen sie sich vor!

    24.05.2002, tuti-fruti
    Wie stellen sie sich vor liebe wissenschaftler?
    Ein Sinn sich vorstellen ist etwas ganz anderes als eine Vorstellung!
  • RE: RE: RE: Unwissenschaftlich - Korrektur zum Begriff Egoismus

    24.05.2002, Augustin
    Die Formulierung "Ein Egoist denkt entweder nur an sich selbst oder an sich selbst zuerst" allein ist mehrdeutig - ich dachte dabei nicht an jemanden, der seine Mitmenschen ignoriert, sondern meinte damit eher jemanden, der es nicht ertragen kann, wenn Dritte auch einmal anderen als ihm selbst etwas schenken, oder den Anspruch erhebt, daß er etwas, das er haben will, auch immer bekommen muß. Wer seine Frau wirklich gern hat, der gibt, um ihr zu geben, und nicht unter der Bedingung, etwas zu bekommen.

    Die Forscher möchte ich ansonsten noch darauf hinweisen, daß es auch Grundeinstellungen gibt, die außerhalb der Achse Egoismus-Altruismus stehen.

    Augustin
  • Millionen Kinder sterben...

    23.05.2002, K. SchÜtz
    Bakterien = fehlender Umweltschutz ????
  • Links wurden eingefügt

    23.05.2002, Jan Osterkamp
    Liebe Leser,

    vielen Dank für Ihre Hinweise - wir hatten versehentlich keine Links eingefügt, haben dies aber nun nachgeholt.

    Mit freundlichen Grüßen,

    Jan Osterkamp,
    Redaktion wissenschaft-online
  • RE: Onlineangebote ohne Links

    23.05.2002, Th. Sattler
    Wahrscheinlich ist das Umweltbundesamt so bekannt, dass es nicht nötig erscheint.
    Aber hier der Link:
    http://www.umweltbundesamt.net/immission/admin/Test/index.htm
  • RE: Onlineangebote ohne Links

    23.05.2002, SuSanne Grittner / Umweltbundesamt / Immissionssituation
    www.umweltbundesamt.de/uba-info-daten/daten/aod.htm
    für die aktuellen Ozonwerte und die Ozonprognosen
    www.umweltbundesamt.net/immission/admin/Test
    für aktuelle Informationen zu anderen Luftschadstoffen (bitte nicht am Test stören, der direkte Link erspart Ihnen das Durchklicken von der Startseite)

    Bei weiteren Fragen: immission@uba.de
  • Onlineangebote ohne Links

    23.05.2002, n/a
    Gibt es einen Grund, wieso man es hier unterlassen hat, auch einen Link auf die entsprechende Seite zu legen?
  • Und umgekehrt?

    23.05.2002, R. Körner
    Vielleicht sind ja auch bloß Männer mit besserer Lungenfunktion lebensfroher=optimistischer.
  • klonen

    22.05.2002, jennifer müller
    also ich finde es ja schon schlimm,das man versuche an tieren macht und vesucht sie zu klonen...aber was ic´h noch schlimmer finde,ist das man es auch an menschen versucht...warum will man klonen???was soll denn das????ich finde man bricht nur in unsere gentechnologie in und das muss nicht sein.
  • Heiligt der Zweck die Mittel?

    22.05.2002, Gerhard Jäckels
    Dieser zugegebenermaßen nicht besonders fotogene und radikal
    anmutende Eingriff in das Genom einer Tierart dokumentiert nur
    in exemplarischer Weise den Umgang einer auf reine Profitmaximierung
    ausgerichteten Gesellschaft mit ihrer biologischen "Verwandtschaft".
    Den Zweck und die Ursache der Existenz jener "Nutz"-tiere nur in
    ihrem wirtschaftlichen Wert zu sehen ist eine Bankrotterklärung der
    emotionalen Intelligenz des Menschen und ein weiteres Beispiel der
    Dekadenz unseres Zeitalters. Wer keine Empathie für diese Tiere
    empfindet, empfindet auch keine Empathie für seine Mitmenschen.

  • RE: ekelhaft

    22.05.2002, Oliver Weiß
    ... das kommt sowieso noch früh genug - keine angst !
    aber nun zum federvieh. anfangs dachte ich genauso ("ekelig"). doch regen wir uns nicht nur deshalb in diesem fall so besonders auf, weil das augenfälligste charakteristikum des huhnes (federn)weggezüchtet wurde ?
    wo bleibt der sturm der entrüstung beispielsweise beim hybridschwein (sressanfälligkeit u.ä. ekeligkeiten) ?
    wenn es den (federlosen) geschöpfen in heißeren regionen so "besser" ergeht - warum nicht ?
  • RE: RE: Unwissenschaftlich

    22.05.2002, Augustin
    Wenn ich eine hätte - gerne - , aber: Wäre es für meine potententielle Frau nicht sehr viel angenehmer und schöner, wenn ich mich nicht aus Egoismus sondern wirklich um ihres eigenen Glückes willen kümmere? Ich hätte sie doch schließlich gern. Das ich dabei nebenbei auch etwas davon habe, ist noch kein Egoismus. Ein Egoist denkt entweder nur an sich selbst oder an sich selbst zuerst - ich bin nicht bereit, zu unterstellen, daß das auf jeden Mann zutrifft - geschweige denn auf jeden Menschen. So etwas kann man aus Datenmustern nicht schließen.

    Dipl.-Volkswirt (bdvb) Augustin
  • ekelhaft

    22.05.2002, Matthias Paul Scholz
    warum züchten sich diese "forscher" nicht auch ihre eigenen haare ab? das "bewährt sich insbesondere in heissen regionen", wie etwa israel.
Top