Direkt zum Inhalt

Mit Immunzellen gegen Krebs

Immuntherapie gegen Krebs
Mit Immunzellen gegen Krebs

Das Immunsystem ist ein wirksamer Kämpfer gegen Krebs, wenn man es denn richtig nutzt. Die Grundidee stammt aus dem späten 19. Jahrhundert. William Coley, ein US-Chirurg, injizierte Bakterien in Krebsgeschwulste und beobachtete, dass sich die Tumoren daraufhin zurückbildeten. Es schien, als kämpfe das Immunsystem nicht nur gegen die Bakterien, sondern auch gegen die Krebszellen.

Vier verschiedene Immunstrategien verfolgen die Forscher mittlerweile, von der unspezifischen Stimulation des Immunsystems bis hin zu Eingriffen in die Immunregulation. Einige der Therapien haben es sogar in die klinische Praxis geschafft. Läuten sie eine neue Ära der Krebsimmuntherapie ein?

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Vielen Dank!

SciViews