Fachbereich Astronomie - Sterne und Weltraum

Astronomie

Leserbilder - Wunder des Weltalls

Cassiopeia Wide Field

Fotograf: Manfred Holecek

Diese Weitwinkelaufnahme des Sternbildes Cassiopeia entstand sozusagen als "Notlösung" am 21.7.2011. Der Wind war einfach zu stark, um mit dem Teleskop gut arbeiten zu können. Um nicht unverrichteter Dinge
nach Hause fahren zu müssen, belichtete ich durch ein Fotoobjektiv, da die gesamte Installation ohne Teleskop, Leitrohr, Sucher, Gegengewicht und Verkabelung wesentlich unanfälliger für Wind ist.

Zum anderen war diese Aufnahme ein letzter Test für mein Weitwinkel-Zoom-Objektiv. Bei minimaler bzw. maximaler Brennweite (17-70 mm) liefert dieses Objektiv unbrachbare Rohdaten, da die Vignetierung sehr stark ausfällt. Dies ließ mich in der Vergangenheit des Öfteren verzweifeln. Bei mittleren Brennweiten (35-50 mm) allerdings, wie ich erst seit dieser Aufnahme weiß, tritt der Effekt nur sehr gering in Erscheinung. Somit taugt dieses Objektiv (unter Einschränkungen der Brennweite) wider Erwarten doch recht gut für Astro-Weitwinkel-Aufnahmen.

Zu meinem Erstaunen konnte ich 38 Deep-Sky-Objekte auf der fertig bearbeiteten Version ausfindig machen, die ich anschließend gut recherchiert markiert habe. (Siehe Tabelle rechts)

Komplettes Bild anzeigen