Wunder des Weltalls

IC 1848

Fotograf: Ulrich Teschke

An diesem Abend lief es nicht so, wie gewünscht. Die prognostizierte Aufklarung ließ auf sich warten, die Durchsicht war bescheiden. Das Fokussieren erwies sich als langwierig, weil das Seeing schlecht war, und zu allem Überfluss bereitete das Auslösen der Kamera Probleme. Trotz allem ist das Ergebnis noch ganz brauchbar geworden: Die offenen Sternhaufen IC 1848, Cr 33 und Cr 34 in der Cassiopeia mit dem umgebenden Gasnebel, aus dem sie entstanden sind.
Komplettes Bild anzeigen