Fachbereich Astronomie - Sterne und Weltraum

Astronomie

Leserbilder - Wunder des Weltalls

ISS vor der Sonne

ISS vor der Sonne

Fotograf: Ulrich C. Beinert

Der frühe Fotograf fängt die ISS, zumindest war es am 10. Juli 2016 in der Nähe von Gießen so. 1,4 Sekunden lang sauste die Internationale Raumstation über die Sonnenscheibe, sichtbar entlang eines 6,5 Kilometer breiten Streifens zwischen Köln und Fulda. Mit einem 80/480-mm-Refraktor mit Baader-Sonnenfilter und Canon EOS 6D im Serienmodus fotografiert, wurde die Station auf sechs Aufnahmen erwischt. Diese sechs Einzelbilder wurden ausgerichtet und gemittelt, um die Sonnenscheibe zu glätten. Dann wurde die Silhouette der Raumstation mit Ebenen und Kopien der vorher ausgerichteten Einzelbilder einmaskiert. Dies war erst mein zweiter Versuch, einen ISS-Transit zu fotografieren und der erste war nur einen Orbit - 90 Minuten - früher. Von einem 30 Kilometer entfernten Beobachtungsort erwischte ich die Station auf drei Fotos, doch die Qualität war nicht so gut, da ich mit 2,5x-Powermate die geringe Brennweite meines Teleskops zu strecken versucht habe. Der zweite Versuch lieferte trotz der kürzeren Effektivbrennweite eine wesentlich knackigere, schärfere Aufnahme. Da die Sonne gegenüber dem ersten Transit um 15 Grad höher gestiegen war, war die Raumstation deutlich näher und hatte mit 40″ eine deutlich größere Winkelgröße als beim ersten Transit (26″).
Komplettes Bild anzeigen
Jetzt neu! Leserbilder auf Pinterest!