Fachbereich Astronomie - Sterne und Weltraum

Astronomie

Leserbilder - Wunder des Weltalls

Komet 6P/d'Arrest -- Astrometrie am 24.Jun.2008

Fotograf: Wolfgang Vollmann

In der Nacht vom 24. auf 25.Juni stand der Komet im Sternbild Adler. Der Mond war um 23h59 MESZ aufgegangen und begann den sonst ziemlich klaren Himmel aufzuhellen (freisichtige Grenzgrösse ca. 5,0mag). Ab 0h06m MESZ begann ich eine Belichtungsserie in der Hoffnung, den schwachen Kometen "einzufangen", was auch gelang.

Komet 6P/d'Arrest, 24.Jun.2008, 22h06-22h46 UT.
Refraktor 130mm bei f=484mm, 60x 30 Sekunden belichtet (Gesamt 30 Minuten).
Norden ist oben, Bildfeld etwa 30x24'.

Aufnahmen mit Astrometrica aufsummiert und zentriert auf den Kometen. Grün: Referenzsterne aus dem UCAC2 Katalog. Blau: weitere Sterne. Rot: Ephemeridenposition des Kometen. Lila: beobachteter Kometenort. Der Komet bildete sich als sternförmiges Objekt mit einer Helligkeit von 16,7mag (CCD ungefiltert) ab. Die astrometrischen Örter gab Astrometrica mit einer Genauigkeit von ± 0,4" aus. Der Strich von oben nach unten ist eine Satellitenspur, die das Summenbild "verziert".

Südlich (unterhalb) des Kometen ist eine auffallend sternarme, fast sternleere Gegend zu sehen. Mit Aladin, Simbad und Vizier identifizierte ich diese "Sternleere" als Dunkelwolke LDN 704 (LDN = Lynds Dark Nebulae Katalog von 1962).
Komplettes Bild anzeigen