Wunder des Weltalls

M 109

Fotograf: Wolfgang Bodenmüller

Die kleine Balkenspirale M 109 mit 10,6 mag liegt nahe dem mit +2 mag sehr hellen Stern Gamma UMa (Phekda). Obwohl gerade außerhalb des Bildfeldes plaziert, ergibt sich trotzdem noch dieser helle Reflex, welcher aber das Bild eher reizvoller macht. Neben M 109 (NGC 3992) sind noch ein paar schwächere Galaxien aufzufinden, von denen PGC 37796 mit 17,2 mag gerade noch erahnbar ist.
Komplettes Bild anzeigen