Wunder des Weltalls

M 31 Andromedanebel und M 32

Fotograf: Mykola Neumann

LRGB des Andromedanebels M 31 und M 32
L: 2 x 10 min (1x1) (und zwei Darks), RGB: je 2 x 8 min (2x2). 2 Bias-Frames, keine Darks, keine Flats.
Komplettes Bild anzeigen