Fachbereich Astronomie - Sterne und Weltraum

Astronomie

Leserbilder - Wunder des Weltalls

M 31 Entfernungsbestimmung mittels Cepheiden (2)

Fotograf: P. Christoph Gerhard OSB, Martin Fischer und Michael Peter

Unter den vielen Cepheiden in M 31 (vgl. Walter Baade and Henrietta Swope) ist der Stern H1 besonders hell. Die Periode lässt sich aus dem Diagramm zu etwa 31 Tagen ablesen, was mit dem Wert bei Baade gut übereinstimmt. Die scheinbare Helligkeit findet sich bei 19 mag. Die absolute Leuchtkraft von H1 ergibt sich aus der Periode von 31 Tagen zu -5,6 mag.
Aus der scheinbaren und absoluten Helligkeit ergeben sich für die Entfernung der Andromedagalaxie etwa 2,7 Mio Lichtjahre. Dieser Wert liegt nahe im Bereich dessen, was heute für die Distanz von M 31 angegeben wird. Die Lichtkurve von H3 ergab eine ähnliche Entfernung.
http://www.astronomie.abtei-muensterschwarzach.de/ams/astronomie/M31Projekt
Komplettes Bild anzeigen