Wunder des Weltalls

M 57 mit der Webcam

Fotograf: Dennis Beeken

Strum in Pülsen

Nun, nachmittags hatten wir auf dem Treffen von Raffael Benner ca. 30-37 Grad und haben uns fast zu Tode geschwitzt. dann so ca. gegen 16:30 Uhr kamen Wolken auf und es hagelte aus dem Radio Unwetterwarnungen - aber an uns sollte das doch vorbeiziehen. Denkste.

Da saßen wir grade alle zusammen bei Kaffee und Tee, da kam ohne Voranmeldung eine gewaltige Sturmwelle über den See und ein Teil von uns flüchtete in den Wohnwagen von Raffael. Aber als der voll war, standen wir noch zu dritt draußen. Wir nahmen uns also die Markise und haben uns dahinter versteckt

Nun standen wir da bei Windgeschwindigkeiten um die 100 km/Std. Das ging dann ca. 5-10 min, aber uns kam es vor wie eine Ewigkeit und wir waren durch bis auf die Unterwäsche und hatten richtig Angst bei dem Wind. Als dann der schlimme Wind vorbei war, konnten wir uns ein Bild von der Verwüstung machen.

Ein Zelt von einem Kollegen war zerstört worden, ein Baum am See war gespalten und ein 16-Zoll-Dobson ist umgekippt und der Spiegel aus der Fassung gesprungen, aber weiter war zum Glück nichts passiert. Als sich alle wieder gesammelt hatten und es schließlich Nacht wurde, belohnte uns der Himmel mit einem super Seeing und scharfen Sterne, wobei ich dann diese Aufnahme gemacht habe. Das war mein erstes und auch turbulentes Teleskoptreffen...

MfG
Dennis Beeken
Komplettes Bild anzeigen