Wunder des Weltalls

Markarians Chain als Lückenfüller

Fotograf: Markus Noller

Da ich am 7.3.2011 ein wenig auf IC 443 "rumbelichtet" habe und nach dessen Verschwinden hinter Nachbars Haus noch etwas Nacht übrig war, habe ich ein wenig in den Virgohaufen gehalten und Markarians Chain mit 4 x 10 min pro Kanal aus meinem lichtverseuchten Garten belichtet. Als Teleskop diente mein kleiner Takahashi FS78 bei f/6 mit meiner SBIG ST8300M auf der CGE Pro. Brennweite und Belichtungszeit sind natürlich nicht erste Wahl für Galaxien, aber besser als die klare Nacht ungenutzt verstreichen zu lassen...
Komplettes Bild anzeigen