Fachbereich Astronomie - Sterne und Weltraum

Astronomie

Leserbilder - Wunder des Weltalls

Mondfinsternis Graz Schaftalberg

Fotograf: Bernd Margotte, www.berndmargotte.com

In Graz ging der Mond knapp vor 21 Uhr MESZ in der Abenddämmerung auf. Da die Verfinsterung noch nicht in die totale Phase übergegangen war, konnte man den Mond am Horizont gut erkennen. Wenig später nahm der Kontrast zum Hintergrund durch die Verdunklung des Mondes immer mehr ab bis er beim Eintreten der Dunkelheit wieder zunahm – ein spannendes Schauspiel. Nun konnte man gut erkennen, wie sich der Kernschatten der Erde über die Mondfläche bewegt. Diese Aufnahme entstand 13 Minuten nach der maximalen Verdunklung, der Kernschatten ist schon über das Zentrum hinaus nach rechts gewandert. Kurz darauf verschwand der Mond in den Wolken oben im Bild; eine doppelte Mondfinsternis!
Komplettes Bild anzeigen