Wunder des Weltalls

Nordamerika- und Pelikannebel

Fotograf: Ulrich Teschke

Beide Nebel lassen deutlich erkennen, wie sie zu ihren Namen kommen.
Der hellste Teil des Nordamerikanebels (links) mit dem "Golf von Mexiko" und einer hellen Schockfront in "Mexiko" wird durch eine Dunkelwolke vom Pelikannebel (rechts) getrennt. Die Schockfront rechts oben markiert den Hinterkopf des Pelikans, rechts davon befindet sich eine kleine runde Dunkelwolke, die das Auge darstellt und von dort aus nach links unten zeigt der lange Schnabel.
Diese Aufnahme entstand am hellen Niederrhein, die Lichtglocke des nahen Ruhrgebiets wurde mit einem UHC-Filter unterdrückt.
Komplettes Bild anzeigen