Wunder des Weltalls

Protuberanzen, Fackeln und Flares am 27.9.2009

Fotograf: Mark Achterberg

Hier sieht man die Sonne im Licht des einfach ionisierten Wasserstoffs. In dieser Wellenlänge kann man die Aktivität eindrucksvoll beobachten. Man benötigt aber ein sehr spezielles Teleskop hierfür.
Endlich zeigte sich mir die Sonne in einem aktiveren Zustand als in den letzten Monaten. So konnte ich mit neuem Equipment und recht ruhiger Luft die komplette Sonnenoberfläche inkl. der Protuberanzen am Rand in 4 Ausschnitten mit jeweils 2 verschiedenen Belichtungszeiten abbilden. Jede der 8 Aufnahmeseqzuenzen bestand aus 500 Bildern zu 1280 x 1024 Pixeln. Es wurden die schärfsten Einzelbilder verwendet und nach Ausrichtung gemittelt. anschließend geschärft und danach kombiniert.
Insgesamt sieht man in dem Bild das Ergebnis aus 16 GByte Daten!
Komplettes Bild anzeigen