Lehrbücher und die Realität klaffen manchmal ganz schön weit auseinander, und Schuld daran hat gar nicht mal immer die Lehrbuchdarstellung, in der alles ja möglichst einfach dargestellt werden sollte. Schuld hat manchmal auch einfach die höllisch komplizierte Realität: Die durchschaut der Fortschritt leider erst nach und nach. Gute Lehrbücher, so die Quintessenz, müssen deswegen auch ganz schön oft nachgebessert werden. Und demnächst, heißt es jetzt, trifft dies die Biologiefachpresse, genauer das Kapitel "Transkription und Promotoren" aus dem fundamentalen Abschnitt "Eiweißbau und Co". Das findet zumindest die Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeitsabteilung des European Molecular Biology Laboratory (EMBL) in Heidelberg, die sich...