Direkt zum Inhalt

Spektrum der WissenschaftSpezial Archäologie - Geschichte - Kultur 2/2014

5,99 € (Download)
8,90 € (Print)
5,99 € (Download)
8,90 € (Print)
Auch enthalten in
Digitalpaket: Spezialreihe Archäologie-Geschichte-Kultur Jahrgang 2014

Spektrum der WissenschaftSpezial Archäologie - Geschichte - Kultur 2/2014

Spektrum der WissenschaftSpezial Archäologie - Geschichte - Kultur 2/2014

Inhalte dieser Ausgabe

Brudermord und Fremdherrschaft

06Brudermord und Fremdherrschaft

Haben die Legenden aus der Gründungszeit einen historischen Kern?

Sieg der Verweigerer

14Sieg der Verweigerer

Die Plebejer der römischen Republik stellten zwar das Gros der Soldaten, waren aber lange rechtlos.

Der hellenistische Osten

20Der hellenistische Osten

Rom kam als Ordnungshüter – und blieb als Besatzer.

Die seltsamen Nachbarn

26Die seltsamen Nachbarn

Grabungen in Heiligtümern und einer Siedlung bestätigen heute, was schon Griechen und Römer dachten: Die Etrusker waren speziell!

Bücher der Offenbarung

32Bücher der Offenbarung

Von allen Mittelmeerkulturen kannten nur die Etrusker mythische Wesen, die Geheimwissen offenbart hatten. In Schriften fixiert wurden sie von Priester zu Priester weitergegeben.

Stolze Burgen für stolze Bürger

38Stolze Burgen für stolze Bürger

Für die Römer waren die Bewohner des süditalienischen Berglands nichts als unkultivierte Krieger. Doch Archäologen und Bauforscher zeichnen neuerdings ein ganz anderes Bild.

Das Volk des Spechtes

42Das Volk des Spechtes

Gefürchtete Krieger und erfolgreiche Fernhändler – die Picener waren eines der bedeutendsten italischen Völker. Ihre Existenz, so heißt es in ihrer Gründungslegende, verdankten sie allein der Entscheidung eines Vogels.

"Wie Frösche um einen Teich"

46"Wie Frösche um einen Teich"

Der Handel florierte, die Gemeinwesen wuchsen, kurz: Griechenland boomte im 8. Jahrhundert v. Chr. Und dennoch brachen Kolonisten zu neuen Gestaden auf – weil sie Verlierer des Aufschwungs waren?

Verteidigung im Vorfeld

54Verteidigung im Vorfeld

Immer furchteinflößendere Belagerungsmaschinen bedrohten die Städte der griechisch geprägten Welt im 4. Jahrhundert v. Chr. Neue Wehranlagen sollten Feinde abschrecken und auf Distanz halten.

Das Reich des Bösen?

62Das Reich des Bösen?

In drei verheerenden Kriegen trafen Römer und Karthager aufeinander. Neben militärischen Konzepten setzte Rom auch auf Propaganda.

Brückenkopf Pantelleria

70Brückenkopf Pantelleria

Zwischen Sizilien und Afrika rangen Karthager und Römer um die Vorherrschaft im Mittelmeer.

Der lange Kampf in Spanien

76Der lange Kampf in Spanien

Jahre benötigte das Imperium, um die Iberische Halbinsel vollständig zu unterwerfen und einzugliedern. Immer wieder flackerten Aufstände auf. Insbesondere das Volk der Keltiberer leistete Widerstand und wurde erst nach drei langen Kriegen bezwungen.

Kennen Sie schon …

Spezial Archäologie - Geschichte - Kultur 4/2017

Spektrum der Wissenschaft – Spezial Archäologie - Geschichte - Kultur 4/2017: Das Wissen der Antike

Teure Tempel: Stürzte der Turm von Babel den Staat in den Ruin? • Kopf oder Herz: Philosophen und Poeten suchten den Sitz der Seele • Akustikwunder Forum: Wenn Cicero sprach, lauschten tausende Römer

Spezial Archäologie - Geschichte - Kultur 3/2017

Spektrum der Wissenschaft – Spezial Archäologie - Geschichte - Kultur 3/2017: 40000 Jahre Vietnam

Rituale: Bronzetrommeln erzählen vom Leben und Sterben am Roten Fluss • Fortifikation: Keine Festung Südostasiens war so gewaltig wie die Ho-Zitadelle • Goldene Schildkröte: Ein uralter Mythos für den kommunistischen Staat

Spezial Archäologie - Geschichte - Kultur 2/2017

Spektrum der Wissenschaft – Spezial Archäologie - Geschichte - Kultur 2/2017: Monumente der Menschheit

Stonehenge: War der Steinkreis eine Stätte des Todes oder der Heilung? • Indien: Nalanda, die älteste Universität der Welt • Kathedralen: Romanik und Gotik – Tradition kontra Moderne