Wie sie uns schaden – und wann sie lebenswichtig sind

Wer würde vermuten, dass der Konsum von Giftstoffen uns gut tun kann? In den winzigen Mengen, in denen wir sie bei einem ausgewogenen Speiseplan zu uns nehmen, verursachen Toxine einen milden Stress für die Zellen, der etwa den Neuronen des Gehirns hervorragend bekommt. Sie sterben dann weniger leicht ab, weshalb sich derartige Stoffe auch für neue Therapeutika empfehlen, beispielsweise bei Demenzen. Daneben hat die Welt der Gifte auch noch weitere faszinierende Aspekte zu bieten. Unzählige Organismen, Pflanzen wie Tiere, nutzen starke Toxine, um sich zu wehren. Problematisch sind dagegen die Umweltgifte. Plastikmüll im Meer oder Arsen und Pflanzenschutzmittel beeinflussen nicht nur den natürlichen Kreislauf. Sie bedrohen auch unsere Gesundheit ganz massiv.
Das Spezial "Die geheimnisvolle Welt der Gifte" ist eine Artikel-Zusammenfassung zum Themenkomplex Schaden und Nutzen von Giften.
(27. Oktober 2017)

Weitere Informationen finden Sie im Editorial des Heftes.