Wie das Leben auf der Erde entstand ist eines der interessantesten wissenschaftlichen Rätsel. Noch konnte es nicht völlig gelöst werden, aber die Forscher kommen der Lösung immer näher. Viele der notwendigen Schritte auf dem Weg zu sich selbst vermehrenden Organismen konnten sie inzwischen nachvollziehen und so ein plausibles Bild der Prozesse gewinnen, die auf der frühen Erde die ersten primitiven Einzeller hervorbrachten. Andere Wissenschaftler gehen noch weiter. Sie wollen künstliches Leben schaffen und haben dazu die synthetische Biologie begründet. Derzeit sind sie dabei, Module für elementare biologische Vorgänge zu entwerfen. Daraus hoffen sie nach dem Baukastenprinzip Organismen mit maßgeschneiderten Eigenschaften zusammensetzen zu können.
Das Dossier gibt einen Einblick in diese ebenso aktuelle wie faszinierende Forschungsrichtung.
(7. Mai 2010)

Weitere Informationen finden Sie im Editorial des Heftes.