Bewährte Methoden, neue Ansätze: Was wem hilft
Nach Schätzungen erkranken rund 40 Prozent der Deutschen im Laufe ihres Lebens mindestens einmal an einer psychischen Störung und brauchen einen Therapeuten. Die Frage ist nur: Welcher Therapeut ist dann der Richtige? Bin ich beim Gesprächstherapeuten gut aufgehoben oder sollte ich einen Psychoanalytiker kontaktieren?
In diesem Heft sind Artikel zum Thema Psychotherapie aus Gehirn und Geist zusammengestellt. An Hand von Fallbeispielen werden die großen Schulen der Psychotherapie vorgestellt und gezeigt, wie Sie arbeiten. Daneben finden Sie Beispiele unterschiedlichster Therapien mit bewährten Methoden bis hin zu fernöstlichen Meditationen und Computersimulationen.
unveränderte Neuauflage des Gehirn und Geist Dossiers 3/2007
(17. Februar 2012)

Weitere Informationen finden Sie im Editorial des Heftes.