Spektrum der Wissenschaft Januar 2012

Inhalte dieser Ausgabe

Editorial

Inhaltsverzeichnis

Leserbriefe

Spektrogramm

Bild des Monats

Forschung Aktuell

Verwandlung im Untergrund
© T2K Kollaboration und Kamioka Observatorium, ICRR, Universität Tokio
(Ausschnitt)

Verwandlung im Untergrund

 
16
Dass sich unterschiedliche Neutrinos ineinander umwandeln können, ist schon seit 1998 bekannt. Der direkte Nachweis solcher Oszillationen steht aber noch aus. Nun nähern sich internationale Forscherteams dem Durchbruch.
Bakteriengemeinschaften im Darm
© mit frdl. Gen. von Peer Bork, EMBL Heidelberg
(Ausschnitt)

Bakteriengemeinschaften im Darm

 
19
Genetiker haben das Erbgut der im menschlichen Darm lebenden Bakterien bei Probanden aus mehreren Ländern und Kontinenten analysiert. Demnach gibt es drei verschiedene Typen von Populationen. Welche davon eine Person in sich trägt, scheint überraschenderweise unabhängig von Herkunft oder Wohnort zu sein.
Der kleinste Elektromotor der Welt
© E. Charles H. Sykes, Tufts University
(Ausschnitt)

Der kleinste Elektromotor der Welt

 
22
Bisher nutzen Maschinen aus der Nanowelt Licht oder chemische Reaktionen als Antrieb. Nun haben US-Chemiker erstmals einen Elektromotor aus nur einem Molekül konstruiert. Theoretisch könnten sogar zwei Atome genügen.

Autismus: Neue genetische Fährten

 
24
Mutationen an vielen verschiedenen Stellen im menschlichen Genom können zu Autismus beitragen. Neue Studien zeigen, dass Betroffene nicht selten eine ungewöhnliche Kopienzahl von Genen oder größeren DNA-Abschnitten aufweisen. Oft tritt die Veränderung sogar völlig neu auf.

Springers EINWÜRFE

Themen

Tödliche Falle für Dinosaurier
© James Gurney / Scientific American März 2011
(Ausschnitt)

Tödliche Falle für Dinosaurier

 
28
Ein spektakulärer Fossilfund in der Wüste Gobi zeugt von einem prähistorischen Unglück – und erlaubt Paläontologen ungeahnte Einblicke in das Zusammenleben junger Dinosaurier.
Bernard Pécoul
© DNDi / Laurent Egli
(Ausschnitt)

Die vergessenen Seuchen

 
36
Millionen Menschen leiden unter einer tropischen Infektionskrankheit, und dennoch haben Pharmafirmen und Regierungen die Seuchen jahrzehntelang praktisch ignoriert. Die Organisation DNDi (Drugs for Neglected Diseases initiative) versucht seit Jahren, diese Situation zu ändern. Der Präsident der DNDi, Bernard Pécoul, sprach mit "Spektrum der Wissenschaft" über die Bemühungen und Erfolge der Organisation.
Hamlet in der Quantenwelt
© Spektrum der Wissenschaft / Buske-Grafik
(Ausschnitt)

Hamlet in der Quantenwelt

 
40
Ausgeklügelte Experimente an den Universitäten Heidelberg und Wien rütteln an der gewohnten Logik: In der skurrilen Welt der Quanten kann – in Abwandlung von Shakespeares Hamlet-Monolog – etwas zugleich sein und nicht sein.
Abschied vom Tevatron
© Fermilab
(Ausschnitt)

Abschied vom Tevatron

 
46
Der Teilchenbeschleuniger Tevatron hat im Lauf seiner Geschichte zwei fundamentale Teilchen aufgespürt: das Top-Quark und das Tau-Neutrino. Mit seiner Abschaltung im September 2011 ist eine Ära zu Ende gegangen. Manche Physiker hoffen jedoch, dass bislang nicht ausgewertete Daten noch entscheidende Hinweise auf das lang gesuchte Higgs-Teilchen enthalten könnten.

Schlichting!

Themen

Vernunft und Glaube
© Spektrum der Wissenschaft / Claus Schäfer
(Ausschnitt)

Vernunft und Glaube

  (kostenfrei)
56
Die Theologie reklamiert für sich rationales Denken und Wissenschaftlichkeit – trotz ihrer Bindung an die Religion. Dabei geht es ihr vor allem darum, innere Widersprüche zu beseitigen, aber auch um die Auseinandersetzung und Abstimmung mit anderen Disziplinen. Doch ist hier ein Konsens überhaupt möglich?
Eckart Voland und Winfried Löffler
© Spektrum der Wissenschaft / Philipp Rothe
(Ausschnitt)

Was können Wissenschaft und Religion voneinander lernen?

 
64
Der Soziobiologe Eckart Voland und der Religionsphilosoph Winfried Löffler loten die Beziehungen und Grenzen zwischen Vernunft und Glaube aus.

Mathematische Unterhaltungen

David Hilbert
© public domain
(Ausschnitt)

David Hilbert

 
72
Vor 150 Jahren wurde ein Mann geboren, der die Mathematik des 20. Jahrhunderts geprägt hat wie kein anderer – und sich wenig um gesellschaftliche Konventionen scherte.

Themen

Frische Brise
© dreamstime / Nmedia
(Ausschnitt)

Frische Brise

 
78
Die Windenergiebranche erlebt weltweit ein rasantes Wachstum. In nicht allzu ferner Zukunft könnte Windkraft sogar zur tragenden Säule der globalen Stromversorgung werden. Auch die Speichertechnologie bekommen Wissenschaftler zunehmend in den Griff. Noch fehlt es aber an hinreichend leistungsfähigen Stromnetzen.
Rätselhafte Koordination in Vogelschwärmen
© iStockphoto / Arpad Radoczy
(Ausschnitt)

Rätselhafte Koordination in Vogelschwärmen

 
90
In Schwärmen bewegen sich Vögel exakt aufeinander abgestimmt, als würden sie ferngesteuert oder auf geheimnisvolle Weise dirigiert. Wie kommt ein so hochgradig koordiniertes Verhalten von unabhängigen Individuen zu Stande?

Rezensionen

Prachtvolle Großschnäbel

 
97
Adelheid Stahnke über "Die Familie der Tukane" von John Gould

Kurzrezensionen

 
98
Ein Planet voller Überraschungen von Reinhard F.J. Hüttl (Hg.); Psycho? Logisch! von Volker Kitz und Manuel Tusch; Tiger an Deck von Birgit Pelzer-Reith; Reality XL von Tom Bohn (Autor, Regisseur und Produzent)

Fischlein, blicke über deinen Teich hinaus!

 
99
Vera Spillner über "Quantenfische" von Dieter Lüst.

Hirnforschung und Lernpraxis

 
100
Wilhelm Sternemann über "Bildung braucht Persönlichkeit" von Gerhard Roth

Wissenschaft im Rückblick

Vorschau

Weitere Rubriken

Einschlagkrater von Rochechouart
© Martin Schmieder, Elmar Buchner / SuW-Grafik
(Ausschnitt)

Spuren einer kosmischen Katastrophe

  ist PLUS
Im Westen Frankreichs in der Umgebung des Städtchens Rochechouart befindet sich eine ungewöhnliche geologische Struktur – ein rund 50 Kilometer großer Einschlagkrater, der sich nur noch an seinen besonderen Gesteinen erkennen lässt. Einem Forscherteam gelang nun eine neue Datierung des Einschlagzeitpunkts.