Spektrum der Wissenschaft Juni 2013

Anzeige
 

Inhalte dieser Ausgabe

Editorial

Inhaltsverzeichnis

Leserbriefe

Spektrogramm

Bild des Monats

Forschung Aktuell

Neunaugen
© dreamstime / Tatjana Baibakova

Neunaugen-Genom gibt Einblicke in die Wirbeltierevolution

 
12
Die urtümlichen, kieferlosen Neunaugen haben gemeinsame Vorfahren mit allen "moderneren" Wirbeltieren einschließlich des Menschen. Jetzt wurde ihr Genom analysiert – und es weist einige verblüffende Gemeinsamkeiten mit unserem auf.
Bleiionen
© Wolschin, G., Journal Of Physics G 40, 045104, 2013, fig. 5

Mit Bleiionen zurück zum Urknall

 
14
Am LHC bei Genf schicken Wissenschaftler nicht nur Protonen, sondern auch schwere Bleiionen in den Beschleunigerring. Indem sie deren Kollisionen vermessen, wollen sie das Quark-Gluon-Plasma besser verstehen – den exotischen Materiezustand, der unmittelbar nach dem Urknall herrschte.

Neue Tatverdächtige bei Alzheimer

 
17
Krankhafte Ablagerungen im Gehirn galten lange als Schuldige am Neuronensterben bei der Alzheimerdemenz. Doch neueren Studien zufolge beginnt die Zellzerstörung bereits viel früher.
Nierenillustration
© Bryan Christie

Organe aus dem 3-D-Drucker

 
19
Funktionsfähige Organe künstlich herzustellen, ist ein Wunschtraum der Mediziner. Dazu müssen sie synthetisches Gewebe mit körpereigenen Blutgefäßen verknüpfen.

Springers EINWÜRFE

Die (allzu) kleine Welt der Hirnforscher

 
20
Statistisch steht die Neurowissenschaft auf tönernen Füßen.

Themen

Kreativität
© David Palumbo

Die Geburt der Kreativität

 
22
Zu Erfindern und Künstlern wurden Menschen nicht erst vor 40 000 Jahren, als der Homo sapiens in Europa erschien. Afrikanische Kulturen liefern viel ältere Zeugnisse von Kreativität. Die ersten Anfänge finden sich sogar bei noch früheren Menschen.
Marionetten
© Goni Montes

Marionetten der Industrie

  (kostenfrei)
30
Viele Medizinforscher in den USA bekommen Geld von Pharmafirmen, deren Produkte sie untersuchen. Die staatliche Gesundheitsbehörde lässt sie gewähren – denn auch ihre Mitarbeiter erfreuen sich an den Zuwendungen der Industrie.
Interessenkonflikt
© iStockphoto / Thomas Lehmann

Mein Essen bezahle ich selbst!

 
36
Ein deutscher Mediziner berichtet von seinen persönlichen Erfahrungen im Umgang mit Interessenkonflikten in der medizinischen Forschung sowie in seiner Tätigkeit als Arzt. Bei diesen kommen vertrackte psychologische Mechanismen zum Tragen. Wie lässt sich das Problem am besten angehen?
Planetenentstehung
© NASA / FUSE / Lynette Cook

Aus Staub geboren

 
42
Die Entdeckung hunderter Exoplaneten hat den Forschern etliche Überraschungen bereitet. Demnach geht es gerade in der Frühzeit solcher Systeme wilder zu als gedacht. Und offenbar haben viele Planeten eine weit komplexere Vergangenheit als die Satelliten unserer Sonne!

Schlichting!

Der Cappuccino-Effekt

 
54
Luftbläschen in einer schwingenden Flüssigkeitssäule verändern die entstehenden Töne unerwartet stark.

Themen

Zinn-100
© Spektrum der Wissenschaft / Buske-Grafik

Magische Atomkerne

 
56
Wie sich Protonen und Neutronen in Atomkernen anordnen, ist noch längst nicht genau bekannt. Wer ihren Geheimnissen auf die Spur kommen will, braucht einen großen Beschleuniger sowie Atomkerne mit "magischen" Eigenschaften, die aus einer bestimmten Anzahl von Kernteilchen bestehen.
Bettelbühl-Grab
© mit frdl. Gen. vom Landesamt für Denkmalpflege im Regierungspräsidium Stuttgart; Foto: Otto Braasch

Druiden, Ritter, Fürstinnen

 
64
Archäologische Grabungen der letzten Jahre erhärten das Bild einer aristokratisch geprägten keltischen Gesellschaft, in der auch Frauen das Sagen hatten – zumindest in der Anfangszeit dieser Kultur.

Mathematische Unterhaltungen

Übersetzungsalgorithmus
© Brian Hayes

Wie intelligent ist die künstliche Intelligenz?

 
72
Bislang demonstriert die KI im Wesentlichen nur, wozu geistlose Maschinen im Stande sind – das aber zunehmend erfolgreich.

Themen

Raja Ampat
© David Doubilet

Schutz für Tier und Mensch

 
78
Die Korallenriffe des indonesischen Archipels Raja Ampat sind ein Paradies für Freizeittaucher – für die Einheimischen bilden die fischreichen Gewässer die Lebensgrundlage. Der Schutz des weltweit einmaligen Biotops erfordert einen heiklen Interessenausgleich zwischen Fischern und Naturschützern.

Wissenschaft im Rückblick

Themen

Vinaigrette
© dreamstime / Maceofoto

Wunderkugeln aus Öl und Wasser

 
86
Aus Miniemulsionen lassen sich Kunststoffkügelchen mit Durchmessern von 30 bis zu 500 Nanometern herstellen. Sie haben vielerlei Anwendungen von der Elektronik bis zur Medizin. Mit einem Zellgift gefüllt, könnten sie etwa gezielt Tumoren ansteuern und diese zerstören.

Rezensionen

Praktische Philosophie des Tierschutzes

  (kostenfrei)
95
Reinhard Lassek über "Ethik der Mensch-Tier-Beziehung" von Ursula Wolf

Geld regiert die Medizin

  (kostenfrei)
96
Tanja Neuvlans über "Die weiße Mafia" von Frank Wittig

Zurück zu den Wurzeln

  (kostenfrei)
97
Klaus-Dieter Linsmeier über "Mesopotamien" von Wolfgang Korn

Kurzrezensionen

  (kostenfrei)
98
"Was können wir wissen? Mit Physik zur Grenze verlässlicher Erkenntnis" von Josef Honerkamp; "Morgenstadt. Wie wir morgen leben: Lösungen für das urbane Leben der Zukunft" von Hans-Jörg Bullinger und Brigitte Röthlein; "Im Fokus: Strategien der Evolution. Geniale Anpassungen und folgenreiche Fehltritte" von Nadja Podbregar und Dieter Lohmann; "Elefanten im All. Unser Platz im Universum" von Ben Moore

Die Kunst, mit Hunden zu leben

  (kostenfrei)
100
Adelheid Stahnke über "Affe trifft Wolf" von Günther Bloch und Elli H. Radinger

Die Gen-Bastelstube für zu Hause

  (kostenfrei)
101
Tim Haarmann über "Biohacking" von Hanno Charisius, Richard Friebe und Sascha Karberg

Vorschau

Weitere Rubriken

Lange Leitung
© mit frdl. Gen. von Christoph Miethke GmbH & Co. KG [M]

Ein oft verkanntes Leiden

  ist PLUS
Mit steigendem Alter erkranken immer mehr Menschen an Demenz. Viele gelten als Alzheimer- oder Parkinsonpatienten, leiden in Wirklichkeit aber an einer speziellen Form des Wasserkopfes: dem "idiopathischen Normaldruck-Hydrozephalus". Das ist die einzige Demenzerkrankung, die sich operativ heilen lässt.