Ganz in der Tradition von Paul Ahnert, der 1948 den "Kalender für Sternfreunde" als Jahrbuch für ambitionierte Amateurastronomen begründete, erscheint "Ahnerts Astronomisches Jahrbuch" nun wieder unter dem ursprünglichen Titel, aber mit überarbeiteter Struktur. Im DIN-A4-Format enthält der von der Redaktion der Zeitschrift "Sterne und Weltraum" und den Fachgruppen der Vereinigung für Sternfreunde erstellte Kalender alle wichtigen astronomischen Ereignisse des Himmelsjahrs 2014 und Tipps zu ihrer Beobachtung. Wie in den Vorjahren berechnete Oliver Montenbruck vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt die Ephemeriden der Planeten und die Angaben zu ihrer Sichtbarkeit.
Der "Kalender für Sternfreunde" enthält alle Informationen, die ein Beobachter braucht, um mit bloßem Auge, mit dem Fernglas oder mit dem Teleskop den Himmel zu erkunden. Ausführlich informiert das Werk in Wort und Bild, wo und wann welche Planeten zu sehen sind. Jedes Monatskapitel beginnt mit einem Kalendarium, das Tag für Tag die besonderen Phänomene auflistet. Es folgen alle nötigen Angaben zu Sonne und Mond, zum Lauf der Planeten sowie zu Besonderheiten am Sternenhimmel. Zwölf Monatsthemen vertiefen spezielle Aspekte der Beobachtung und geben Anreize für die selbstständige Entdeckung des Nachthimmels.
Ein Extrakapitel ist dem Kometen ISON gewidmet, der ab September 2013 mit Amateurteleskopen und – vermutlich – ab November auch mit bloßem Auge zu sehen sein wird. Weitere Kapitel informieren über die Sichtbarkeit von Sonnen- und Mondfinsternissen, über helle Kleinplaneten, Sternbedeckungen durch den Mond und über die Beobachtung von veränderlichen Sternen.
ca. 218 Seiten
ISBN 978-3-943702-44-6
(17. September 2013)