Direkt zum Inhalt

Gehirn&GeistFamilie Teil 1

5,99 € (Download)
8,90 € (Print)
5,99 € (Download)
8,90 € (Print)
Aktuelles Angebot
Digitalpaket: Reihe Kindesentwicklung

Gehirn&GeistFamilie Teil 1

Gehirn&GeistFamilie Teil 1

Inhalte dieser Ausgabe

Neu erforscht

06Neu erforscht

Lehrreiches Nickerchen • Abschweifen steckt an • Blick fürs Detail • Klang der Geborgenheit • Ich weiß, was du denkst

Machen Kinder glücklich?

12Machen Kinder glücklich?

Viele Menschen verzichten bewusst auf Nachwuchs. Ob sie zufriedener sind als Eltern, hängt von verschiedenen Faktoren ab.

Belastende Umstände

16Belastende Umstände

Wenn emotionale Probleme in der Schwangerschaft überhandnehmen, kann ein spezielles Stressmanagement helfen.

Nachgefragt: Woran forschen Sie gerade, Herr Schulte-Markwort?

20Nachgefragt: Woran forschen Sie gerade, Herr Schulte-Markwort?

Der Psychiater Michael Schulte-Markwort untersucht, wie sich die Ängste von Schwangeren auf das Ungeborene auswirken.

Männer in anderen Umständen

22Männer in anderen Umständen

Auch manche werdende Väter leiden unter körperlichen und psychischen Beschwerden.

Gute Frage: Gibt es eine Schwangerschafts- oder Stilldemenz?

28Gute Frage: Gibt es eine Schwangerschafts- oder Stilldemenz?

Das weiß Ulrike Ehlert, Professorin für Klinische Psychologie in Zürich.

Wie der Geist erwacht

30Wie der Geist erwacht

Um herauszufinden, wie Babys die Welt wahrnehmen, messen Forscher ihre Hirnaktivität. Unser Autor begleitete zwei kleine Probanden ins Babylabor der Universität Heidelberg.

Infografik: Vom Embryo zum Erwachsenen: Wie sich das Gehirn entwickelt

38Infografik: Vom Embryo zum Erwachsenen: Wie sich das Gehirn entwickelt

Das Gehirn wandelt sich im Lauf der Embryonalentwicklung von einem winzigen Zellhaufen zum komplexesten Organ unseres Körpers. Die zentralen Stationen in Bildern.

Erste Schritte in Richtung Persönlichkeit

40Erste Schritte in Richtung Persönlichkeit

Während der ersten Lebensjahre finden im Gehirn wichtige Reifungsprozesse statt. Neben der vorgeburtlichen und frühkindlichen Erfahrung prägen die Gene die spätere Persönlichkeit.

So kommen die Wörter in den Kopf

44So kommen die Wörter in den Kopf

Schon bei wenige Wochen alten Säuglingen sind bestimmte Hirnregionen auf das Wahrnehmen von Sprache spezialisiert. Forscher entschlüsseln die neuronalen Mechanismen.

Infografik: Wege zum ersten Wort

52Infografik: Wege zum ersten Wort

Kinder lernen in der Regel ganz von allein sprechen. Die Grundlagen dafür werden bereits im ersten Lebensjahr gelegt.

Für immer Frühchen?

54Für immer Frühchen?

Dank einer besseren medizinischen Versorgung überleben immer mehr Kinder eine Frühgeburt. Allerdings haben viele von ihnen mit neurologischen Spätfolgen zu kämpfen.

Spuren des Alkohols

60Spuren des Alkohols

Trinken Schwangere Hochprozentiges, kann das der körperlichen und geistigen Entwicklung des Kindes schaden. Der Nachwuchs leidet oftmals am fetalen Alkoholsyndrom.

Sirene mit Botschaft

68Sirene mit Botschaft

Wenn Babys schreien, wollen sie in der Regel signalisieren, dass ihnen etwas fehlt. In den Lauten finden Wissenschaftler aber auch Hinweise auf neurologische Erkrankungen.

Früh geübt ist halb gewonnen

74Früh geübt ist halb gewonnen

Lernforscher plädieren für eine bessere Frühförderung: Nicht alles, was gut gemeint ist, tue auch gut!

Interview: Helfen, teilen, trösten

80Interview: Helfen, teilen, trösten

Der Entwicklungspsychologe Markus Paulus erklärt, wie Kinder sozial kompetentes Verhalten lernen.

Infografik: Meilensteine der Kindesentwicklung: Das erste Lebensjahr

84Infografik: Meilensteine der Kindesentwicklung: Das erste Lebensjahr

Vom Nuckeln und Lallen bis zum ersten Bewusstsein seiner selbst - das kennzeichnet das Leben eines Säuglings.

Interview: "Für die Signale sensibilisieren"

86Interview: "Für die Signale sensibilisieren"

Können Mütter und Väter den feinfühligen Umgang mit ihrem Nachwuchs lernen? Die Ulmer Bindungsforscherin Ute Ziegenhain über Chancen und Grenzen von Hilfsangeboten.

Einsatz am Kinderbett

90Einsatz am Kinderbett

Eltern von Schreibabys können sich die Unterstützung von Profis holen. Die Autorin trifft eine geplagte Mutter in einer Frankfurter Säuglingsambulanz.

Interview: "Schlaf kann man nicht erzwingen"

96Interview: "Schlaf kann man nicht erzwingen"

Der Psychologe Jörn Borke weiß, wie Eltern ihr Baby erfolgreicher zum Schlafen bringen.

Kennen Sie schon …

Persönlichkeit - Was den Charakter formt

Spektrum Kompakt – Persönlichkeit - Was den Charakter formt

Aufgeschlossen, neugierig, mutig: Wie werden wir zu dem Menschen, der wir sind – und was passiert dabei im Gehirn?

Halluzinationen - Wenn Realität und Illusion verschmelzen

Spektrum Kompakt – Halluzinationen - Wenn Realität und Illusion verschmelzen

Psychodelische Bilder oder fremde Stimmen, die nur im Kopf existieren: Mit Halluzinationen täuscht das Gehirn die Sinne. Die trügerischen Eindrücke werden allerdings nicht nur durch Drogen ausgelöst - sie können auch ein Zeichen für bestimmte Erkrankungen sein.

Familie Teil 3

Gehirn&Geist – Familie Teil 3: Erwachsen werden

Smartphones & Co: Schaden Handys der Psyche? • Prüfungen: Wie die mentale Vorbereitung glückt • Eltern im Stress: Die Warnzeichen des Burnout