Die Erforschung eines Urbedürfnisses

Liebe, Sex und Partnerschaft – das Highlights von "Gehirn und Geist" geht dem mächtigsten Trieb des Menschen nach: Neuroforscher erklären, wie das Gehirn seine Rolle als wichtigstes Sexualorgan erfüllt, was die schönste Nebensache der Welt zu einem so rauschhaften Erlebnis macht, und wieso rund jedem dritten Deutschen auch mal der Spaß dabei abhanden kommt. Die Überraschung: Liebe braucht Tabus! Zwar ist erlaubt, was gefällt, aber in einer Welt ohne sexuelle Geheimnisse hat Intimität keine Chance.
unveränderte Neuauflage des Gehirn und Geist-Dossiers 2/2009
(29. Juni 2015)

Weitere Informationen finden Sie im Editorial des Heftes.

Abonnenten von "Gehirn&Geist" können die gedruckte Ausgabe unter Angabe Ihrer Abonnementnummer hier zum Sonderpreis bestellen.