Welche Therapien helfen wirklich? Ist das verschriebene Medikament tatsächlich das geeignetste? Immer noch gründen viele Entscheidungen von Ärzten eher auf Gewohnheit als auf der aktuellen Studienlage. Vertreter der "evidenzbasierten Medizin" wollen das ändern: Wissenschaftliche Fakten statt persönlicher Überzeugung sollen der Maßstab des therapeutischen Handelns sein. Welche Probleme sich dabei stellen, erfahren Sie in der neuen Ausgabe von G&G.

Weitere Themen im aktuellen Heft:
Geschwisterpsychologie - Die prägendsten Beziehungen des Lebens
Spezial Sehen - So kommt die Welt in den Kopf
Rückenschmerz - Wie die Psyche aufs Kreuz schägt

Viel Spaß beim Lesen wünscht
Ihre G&G-Redaktion