Spektrum der Wissenschaft Mai 2014

Inhalte dieser Ausgabe

Editorial

Inhaltsverzeichnis

Leserbriefe

Spektrogramm

Bild des Monats

Forschung Aktuell

Weltraumteleskop BICEPS2 in der Antarktis
© Steffen Richter, Harvard University
(Ausschnitt)

Daten vom Anfang der Welt

 
14
Neue Polarisationsmessungen zeigen, dass Gravitationswellen aus der Entstehungsphase des Universums ihre Spuren in der kosmischen Hintergrundstrahlung hinterlassen haben. Bestätigen sich die Ergebnisse, wären sie die größte Sensation in der Kosmologie seit der Entdeckung der Hintergrundstrahlung selbst.
zusätzliches Auge bei Xenopus-Kaulquappen
© Michael Levin, Tufts University & Sherry AW, IMCB Singapore
(Ausschnitt)

Der bioelektrische Kode

 
18
Spannungsmuster in Zellen und Geweben können die Entwicklung von Organismen lenken, beeinflussen die Krebsentstehung und eröffnen neue Perspektiven in der Reproduktionsmedizin. Bisher ist das Forschungsfeld jedoch weit gehend unbekannt.
Datensicherheit
© fotolia / Max Kabakov
(Ausschnitt)

Freund liest mit

 
20
Ein als Standard empfohlenes und für manche Zwecke sogar vorgeschriebenes Verschlüsselungssystem hat eine gravierende Sicherheitslücke. Allem Anschein nach wurde es von Anfang an so konzipiert, dass der amerikanische Geheimdienst NSA auf alle verschlüsselten Nachrichten Zugriff hatte. Der Angriff trifft jeden, der mit der amerikanischen Regierung in Geschäftskontakt steht, und damit vorrangig die eigenen Landsleute.
Laufrad für Tierversuche
© Joseph Scafidi, Center for Neuroscience Research, Children's National Medical Center, Washington
(Ausschnitt)

Nasentropfen gegen Hirnschäden

 
23
Viele zu früh geborene Kinder erleiden bei der Geburt Schädigungen des Gehirns durch Sauerstoffmangel. Häufig resultieren daraus lebenslange Behinderungen. In Zukunft könnte sich das Problem gleich in der kritischen Phase nach einer Frühgeburt beheben lassen – mit Hilfe eines Nasensprays.

Springers EINWÜRFE

Fehlerhafte Algorithmen der Datenschnüffler

 
24
Problem durch zu scharf eingestellte Suchkriterien

Themen

Unterschiede von Körperstrukturen bei Taufliegen in Laborhaltung und Wildnis
© Cherie Sinnen (www.cheriesinnen.com)
(Ausschnitt)

Evolution ohne Selektion

 
26
Nach Ansicht mancher Forscher können auch ohne Selektionskräfte komplexere biologische Strukturen und Lebewesen entstehen – quasi als Nebeneffekt von zunächst unbedeutenden Fehlentwicklungen.
Harald zur Hausen und Andreas Barner
© Spektrum der Wissenschaft / Philipp Rothe
(Ausschnitt)

"Wir haben kein besseres Verfahren"

  (kostenfrei)
32
Medizin-Nobelpreisträger Harald zur Hausen und der Chef des Pharmakonzerns Boehringer Ingelheim, Andreas Barner, über mögliche Missstände in der biomedizinischen Forschung.
Planet mit zwei Sonnen
© Ron Miller
(Ausschnitt)

Planeten mit zwei Sonnen

 
38
Astronomen entdecken immer mehr ferne Himmelskörper, die um Doppelsternsysteme kreisen. Auf solchen Welten herrschen oft bizarre Bedingungen, wie sie in unserem Sonnensystem nirgendwo vorkommen – dennoch dürfte auf manchen sogar Leben möglich sein.

Schlichting!

Hohlköpfe mit stechendem Blick

 
46
Gipsmasken, deren Gesicht nach innen gestülpt ist, bringen unsere räumliche Wahrnehmung in Schwierigkeiten – selbst wider besseres Wissen.

Themen

Antineutrino-Detektor von Daya Bay
© Roy Kaltschmidt, Lawrence Berkeley National Laboratory
(Ausschnitt)

Neue Physik mit Neutrinos

 
50
Sie sind die Exoten im Teilchenzoo: fast lichtschnell, mit verschwindend geringer Masse und kaum mit Materie wechselwirkend.
Neurobiologie der Sprache
© fotolia / Andrey Kuzmin [M], Bearbeitung: Spektrum der Wissenschaft
(Ausschnitt)

Ende der Exklusivität

 
60
Die Sprache scheint kein so einzigartiges Merkmal des Menschen zu sein, wie Linguisten bislang dachten. Denn auch andere Primaten besitzen die dafür notwendigen Hirnstrukturen. Offenbar entstand unsere Kommunikation nicht durch einen evolutionären Sprung, sondern im Zuge einer allmählichen, kontinuierlichen Weiterentwicklung.
Erforschung des Geruchsempfindens der Maniq durch Linguistin Ewelina Wnuk
© Jaroon Thotsagool; mit frdl. Gen. von Ewelina Wnuk, MPI für Psycholinguistik
(Ausschnitt)

Sprachenvielfalt als natürliches Experiment

 
68
Lange suchten Linguisten vor allem nach allgemeinen Gesetzen von Sprache. Neuerdings richten sie ihre Aufmerksamkeit verstärkt auf die seltenen Varianten. Deren Erforschung tut not, denn viele kleine Sprachen sind vom Aussterben bedroht.

Mathematische Unterhaltungen

Goldberg-Polyeder mit Fünf- und Secksecken
© Christoph Pöppe
(Ausschnitt)

Eine neue Klasse halbregelmäßiger Körper

 
72
Aus gleichseitigen Fünf- und Sechsecken lassen sich sehr schön kugelähnliche Polyeder bauen. Nur gleiche Winkel können die Grenzflächen nicht auch noch haben.

Themen

Satellitenbild der mittleren Wolkenbedeckung der Erde
© NASA Earth Observations (NEO), Kevin Ward; Daten: NEO Project
(Ausschnitt)

Wolken - vom lokalen zum globalen Bild

 
78
Wolken sind ein zentrales Element im irdischen Wasserkreislauf. Zugleich tragen sie zum Wärmetransport in der Atmosphäre bei und beeinflussen das Klima.
Mensch im Visier von zwei Überwachsungskameras
© Noma Bar (nomabar.com)
(Ausschnitt)

Was ist uns unsere Privatsphäre wert?

 
84
Wer große Datenmengen mit Supercomputern auswerten kann, verfügt über ungeahnte Macht. Liefern wir uns Staaten, Geheimdiensten und Konzernen aus, wenn wir unsere persönlichen Daten im Netz preisgeben? Überlegungen zu einer der heikelsten Fragen der digitalen Ära.

Rezensionen

Konferenz der Schwänzeltänzer

  (kostenfrei)
92
Patrick Spät über "Bienendemokratie" von Thomas D. Seeley

"Das Wissen geht vom Volk aus"

  (kostenfrei)
93
Tim Haarmann über "Citizen Science - Das unterschätzte Wissen der Laien" von Peter Finke

Nicht alles über einen Nano-Kamm scheren!

  (kostenfrei)
94
Gerhard Samulat über "Nano. Wie winzige Technik unser Leben verändert" von Christian J. Meier

Mathematik vor 2000 Jahren

  (kostenfrei)
95
Heinz Klaus Strick über "Die antike Mathematik" von Dietmar Herrmann

Leben ohne Gott

  (kostenfrei)
96
Frank Schubert über "Was Atheisten glauben" von Franz M. Wuketits

Kurzrezensionen

  (kostenfrei)
98
"Alles Mythos! 20 populäre Irrtümer über die Antike" von Ulrich Graser; "Instinkt. Das Tier in uns" von Mirjam Schmitz; "Im Moor und auf der Heide" von Bruno B. Kremer und Bärbel Oftring; "Mach das! Die ultimative Physik des Abnehmens" von Martin Apolin

Wege zur Erkenntnis

  (kostenfrei)
99
Martin Schneider über "Forscherfragen. Berichte aus der Wissenschaft von morgen" von Monika Rößiger

Die Dosis macht das Gift

  (kostenfrei)
100
Rosana Erhart über "Unser täglich Gift" von Hermann Josef Roth

Historisches Gipfeltreffen in Konstanz

  (kostenfrei)
101
Theodor Kissel über "Das Konstanzer Konzil" von Karl-Heinz Braun u.a.

Wissenschaft im Rückblick

Futur III

Vorschau

Weitere Rubriken

Struktur in Farbe
© mit frdl. Gen. von Christine Lucas Tardif und Pierre-Louis Bazin, MPI für Kognitions- und Neurowissenschaften, Leipzig
(Ausschnitt)

Karten vom lebenden Gehirn

  ist PLUS
Mit besonders starken Hirnscannern wollen Leipziger Forscher die Landkarte der menschlichen Großhirn­rinde neu vermessen. Das ehrgeizige Ziel: ein Navigator durch das individuelle, lebende Gehirn.