Vom Spazierweg über die Brücken von Königsberg bis zu den modernen Routenplanungs-Programmen: Sechs kurze Artikel geben einen Überblick über die Vielfalt der Graphentheorie.

Die Spannweite der übrigen Artikel reicht vom sehr Anschaulichen – welche Teile ergeben sich, wenn man einen Würfel kunstvoll mit dem Messer zerlegt? – bis zum sehr Abstrakten: Wie gelang es Preda Mihailescu, die 150 Jahre alte Vermutung von Catalan endlich zu beweisen?

Dazu Berichte von einer Modellierungswoche für Schüler und über ein Mathematik-Museum, sowie Rezensionen von Büchern über Mathematik.

Unter Mitarbeit von Christoph Pöppe, dem Träger des Medienpreises 2004 der Deutschen Mathematiker-Vereinigung.
(5. Dezember 2003)

Aus dem Inhalt

• Häufig gestellte Fragen
Wurden die komplexen Zahlen entdeckt oder erfunden?

LECKERBISSEN
• Eine Million britische Pfund für zwei Mathematiker / Wie lange dauert die Ewigkeit?
• Ein Jahr Mathematikum in Gießen
• Conways „Game of Life“ im Internet
• Das Flechten von platonischen Körpern
• Ebene Schnitte im Würfel

SCHWERPUNKT: GRAPHENTHEORIE
• Alle Wege führen nach Königsberg
• Wie man Staus vermeidet
• Wenn der Weg gewürfelt wird
• Schach-Graphen
• Graphen und Labyrinthe
• Bäume, Spiele und Strategien
• Graphenrätsel … und Lösungen

HAUPTARTIKEL
• Wer wird Millionär?
• Im Reich der Terabytes
• Die Fünfte von Mathematica / Interview mit Tom Wickham-Jones
• Modellierungswochen in Lambrecht
• Der erste Abelpreisträger: Jean-Pierre Serre
• Der Beweis der Catalan’schen Vermutung
• Billige und teure Zahlen

REZENSIONEN
• The Millennium Problems
• Flacherland
• Die Quadrate des Teufels
• The Honors Class

• Knobelaufgaben
Mathematische Spielereien mit der Jahreszahl 2004
(5. Dezember 2003)