Dick, dumm und krank - das mache übermäßiger Fernseh- und Internetkonsum mit Kindern und Jugendlichen, heißt es. Die September-Ausgabe von G&G fragt nach: Stimmt das wirklich? Und sollte man Heranwachsene deshalb ganz von den Verlockungen der elektronischen Medien abschirmen?

Unsere Autoren zeichnen ein differenziertes Bild: Gucken und klicken seien im Prinzip ok, oft sogar förderlich - wenn man bestimmte Regeln beachtet. Zum Beispiel: Gemeinsam mit Erwachsenen die Medienwelt erkunden und darüber reden!

Weitere Themen im neuen Heft:
Schönheit - Das Geheimnis attraktiver Gesichter
Glück - Eine neues Lehrfach macht Schule
Wirklichkeit - Alles nur eine Schöpfung des Gehirns?

Viel Spaß beim Lesen wünscht
Ihre G&G-Redaktion