"Bedroht die Quantenverschränkung Einsteins Theorie?" Das ist gut möglich. In seiner Titelgeschichte konzentriert sich der US-Philosoph David Z. Albert auf die seltsame physikalische Tatsache der Verschränkung, bei der zwei Quantenteilchen synchron reagieren, ohne dass zwischen ihnen ein materieller Zwischenträger existiert. Dieser nichtlokale Effekt wirft ein ernstes Problem für Einsteins spezielle Relativitätstheorie auf und erschüttert damit die Grundlagen der Physik.

Außerdem stellt die September-Ausgabe die Frage nach der "Zukunft der Energieversorgung". Liegt sie in Desertec, dem groß angelegten Projekt, in dessen Rahmen Strom in Nordafrika produziert und nach Europa transportiert werden soll? Wir haben mit dem Solarthermie-Experten und Mitinitiator des Vorhabens Hans Müller-Steinhagen gesprochen.

Gleichzeitig steht aber auch "Die perfekte Solarzelle" in Aussicht, denn neue Fotovoltaikmodule arbeiten deutlich effektiver als bisherige Zellen und könnten so zu einer Solarwende beitragen. Möglicherweise wird sogar "Grasolin von der Tankstelle" Teil des künftigen Energiemixes. Denn Biokraftstoff lässt sich nicht nur aus Nahrungsmitteln gewinnen, sondern mittlerweile auch aus Ernteabfällen, Holz und Gräsern.