Offenbar vollzieht sich in der Philosophie, der ältesten akademischen Disziplin des Abendlands, derzeit ein Umbruch. Noch vor wenigen Jahren stellte sie sich als Fach dar, das den Blick zurück richtete und in seiner historischen Rolle gefangen schien. Doch die Zeiten haben sich geändert. Eine jüngere Generation von Philosophen mit freierem Blick ist herangewachsen, die sich den Problemen der heutigen Welt zuwendet. Hinzu kamen zwei Umwälzungen: der Siegeszug der Analytischen Philosophie und der Schulterschluss mit den Naturwissenschaften. Die hier versammelten Beiträge sind ursprünglich als Teil einer zwölfteiligen Serie im Monatsheft von Spektrum der Wissenschaft erschienen.
(13. April 2012)

Weitere Informationen finden Sie im Editorial des Heftes.

Abonnenten von "Spektrum der Wissenschaft" können die gedruckte Ausgabe hier zum Sonderpreis bestellen.