Lexikon der Biologie



Trentepohlia



Die Grünalge Trentepohlia differenziert kriechende und aufrechte Fäden. An der Spitze aufrechter Fäden werden von eigens ausgebildeten Tragzellen die Sporangien entwickelt, die meist abbrechen und durch den Wind ausgebreitet werden. Erst bei Benetzung werden die Zoosporen frei. Die zumindest fakultative Ausbreitung des gesamten Sporangiums ist eine Anpassung an das Landleben.

[Drucken] [Fenster schliessen]