Bioakkumulation, Anreicherung von Schadstoffen in Organismen gegenüber dem sie umgebenden Medium. Dabei sind zwei Akkumulationswege möglich, die auch kombiniert auftreten können: a) durch direkte Aufnahme (Biokonzentration), b) durch Nahrungsaufnahme (Biomagnifikation). Innerhalb einer Nahrungskette nimmt die Konzentration der Schadstoffe in den aufeinanderfolgenden Trophiestufen (Trophie) zu. Eine Anreicherung im Organismus ist vor allem bei den chlorierten Kohlenwasserstoffen (DDT, Lindan) sowie bei Schwermetallen wie Blei, Cadmium und Quecksilber zu beobachten.