Gametogamie, die paarweise Zellverschmelzung (Plasmogamie) und anschließende Kernverschmelzung (Karyogamie) von freien Gameten zu einer Zygote (Befruchtung, Fortpflanzung).