Myosin, ein hochmolekulares Protein, das ebenso wie Actin ein wichtiger Baustein der kontraktilen Muskelfaser ist. M. ist aus zwei Polypeptidketten mit je 2000 Aminosäureresten und einem globulären Kopfstück am Kettenende, bestehend aus zwei Paaren kleinerer Polypeptide, den so genannten leichten Ketten aufgebaut. In diesen Köpfen ist die ATPase-Aktivität lokalisiert und außerdem befindet sich dort die Bindungsstelle für Actin. M. war das erste entdeckte Motorprotein. Actin und M. formen während der Muskelkontraktion vorübergehend den Actomyosin-Komplex. Die dicken Filamente der Myofibrillen des Muskels werden durch 200 bis 250 parallel angeordnete Moleküle des M. gebildet.